+
Bei einer Pressekonferenz erzählt Jake Gyllenhaal von seinem spektakulären Unfall.

"Aufregung und Entsetzen"

Jake Gyllenhaal bei Dreharbeiten verletzt

Los Angeles - An diesen Dreh wird sich Jake Gyllenhaal noch lange erinnern: Am Set zum neuen Hollywood-Streifen "Nightcrawler" zeigte der Schauspieler so viel Körpereinsatz, dass er sich selbst verletzte.

US-Schauspieler Jake Gyllenhaal (32, „Brokeback Mountain“) hat in einer TV-Show seine Hand, die er sich vor vier Wochen bei Dreharbeiten verletzt hat, präsentiert. In der Sendung von US-Moderatorin Ellen DeGeneres konnte er am Montag (Ortszeit) schon wieder lachen über die „Mischung aus Aufregung und Entsetzen“, die er erlebt hatte. Eine tiefe, dunkle Narbe ziert nun seine linke Handfläche als Andenken an den Dreh zum Film „Nightcrawler“. „Ein Spiegel ist mitten in einer Szene zerbrochen“, erzählte der 32-Jährige, „und die Scherben schnitten in meine Hand.“ Gyllenhaal musste auf Nachfrage zugeben, dass er auf den Spiegel eingeschlagen hatte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alessio und die rätselhafte Hand: Was verbirgt Sarah Lombardi?
Sarah Lombardi postet ein scheinbar harmloses Facebook-Foto von Söhnchen Alessio - und befeuert damit sogleich wilde Spekulationen, ob sie ihr Liebes-Chaos doch noch …
Alessio und die rätselhafte Hand: Was verbirgt Sarah Lombardi?
Das Baby ist da! Statham und Huntington-Whiteley sind Eltern 
Nun ist es offiziell:  Mit einem berührenden Instagram-Post bestätigte die Schauspielerin Rosie Huntington-Whiteley am Mittwoch die Geburt ihres Sohnes.
Das Baby ist da! Statham und Huntington-Whiteley sind Eltern 
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Seine Erfindung verzauberte tausende Kinder weltweit. Nun starb Michael Bond, der Erfinder von Paddington Bär.
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“
Martin Semmelrogge braucht täglich seinen Sport. Gerade das Fitnessstudio ist ihm deshalb geradezu heilig.
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“

Kommentare