Erste Single-Auskopplung des neuen Albums

James Blunt singt in Umkleidekabine

London - Die erste Single-Auskopplung seines neuen Albums hat der britische Sänger James Blunt an einem ungewöhnlichen Ort aufgezeichnet - in einer Umkleidekabine!

Genau genommen in der Umkleide neben dem Veranstaltungssaal „The Roundhouse“ in London.

„Man hört das Verkehrsrauschen im Hintergrund“, sagte der 42-Jährige der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. „Die Stimmung ist sofort da, es ist spannend.“ Die Single, die am Freitag veröffentlicht wurde, trägt den Titel „Love Me Better“.

Geschrieben hat Blunt den Song zusammen mit Ryan Tedder von OneRepublic - „in seinem Zimmer im Corinthia Hotel in London“, wie Blunt erzählte. „Wir haben es dann zu zweit aufgenommen, daher ist es mehr elektronische Musik, aber man hört die elektrische Gitarre.“ Eine augenzwinkernde Anspielung an seinen ersten großen Hit ist die Textzeile „Ich hätte gesagt: „You're Beautiful“ („Du bist schön“), aber ich habe diese Worte schon einmal verwendet“.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gemeinsames Comeback: Kommen Pietro und Sarah Lombardi wieder zusammen?
Sieben Jahre ist es inzwischen her, dass sich Sarah und Pietro Lombardi bei DSDS kennenlernten. Wilde Gerüchte um ihre Zukunft machen gerade die Runde. 
Gemeinsames Comeback: Kommen Pietro und Sarah Lombardi wieder zusammen?
Heiratsantrag am Strand: Patrick Lindner im Liebes-Glück
Es gibt viele schöne Orte, an denen man seinem Partner einen Heiratsantrag machen kann. Einen wunderschönen Ort hat sich nun Patrick Lindner ausgesucht.
Heiratsantrag am Strand: Patrick Lindner im Liebes-Glück
Emily Ratajkowski sorgt mit Foto für Aufregung: „Ich habe nicht nachgedacht“
Mit ihren 17,3 Millionen Instagram-Abonnenten ist Emily Ratajkowski eines der beliebtesten Supermodels weltweit. Jetzt ist ein verdächtiges Bild aufgetaucht.
Emily Ratajkowski sorgt mit Foto für Aufregung: „Ich habe nicht nachgedacht“
Echo-Eklat: Helene Fischer bricht ihr Schweigen - Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit
Schlager-Queen Helene Fischer hat sich zum Echo-Eklat geäußert. Auf Facebook bricht sie ihr Schweigen.
Echo-Eklat: Helene Fischer bricht ihr Schweigen - Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit

Kommentare