+
James Last will es in Zukunft ruhiger an gehen lassen. Nach seiner Not-OP tritt er nun ein wenig kürzer.

Nicht mehr der Letzte an der Bar

Nach Not-OP: James Last muss kürzer treten

Hamburg - Nach einer dramatischen Not-OP vor einigen Wochen muss Musikerlegende James Last nun kürzer treten. Doch mit einigen Gewohnheiten will er trotzdem nicht brechen.

James Last (85), Musiklegende, tritt nach seiner Notoperatin vor einigen Wochen jetzt ein bisschen kürzer. Nach wie vor gehe die Band nach dem Konzert in die Bar, sagte der Orchesterchef der „Bild“-Zeitung (Mittwoch). Aber: „Früher war ich der Letzte, doch ganz so lange schaffe ich es heute nicht mehr.“ Nach der Not-OP wegen einer verschleppten Darmentzündung habe er 15 Kilo abgenommen. „Aber im Herzen bin ich ein Rocker, da gibt man nicht so schnell auf.“ Sein Motto laute nun: „Nach der Kur auf Tour.“ Im März 2015 beginnt seine Tournee. „Wir werden es krachen lassen.“

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Steven Tyler ist genervt vom Musikbusiness
Seit fast 50 Jahren steht Steven Tyler auf der Bühne. Auf seine Band Aerosmith und deren Erfolg ist er stolz - doch das Drumherum im Musikbusiness geht ihm ziemlich auf …
Steven Tyler ist genervt vom Musikbusiness
Barack Obama spielt Golf in Schottland
Der ehemalige US-Präsident ist zu Besuch in Europa. Gestern nahm er am Evangelischen Kirchentag in Berlin teil, inzwischen ist er nach Schottland weitergereist. Vor …
Barack Obama spielt Golf in Schottland
Gesichtscreme auf pH-Wert der Haut abstimmen
Mit dem Alter verändert sich der Körper in vielerlei Hinsicht. Auch die Haut wandelt sich, wodurch der pH-Wert der Haut ansteigt. Dieser Veränderung kann man allerdings …
Gesichtscreme auf pH-Wert der Haut abstimmen
Ehrendoktortitel für Mark Zuckerberg - Raten Sie mal, in welchem Fach!
Vor 13 Jahren brach Mark Zuckerberg sein Informatik- und Psychologie-Studium in Harvard ab. Ein gewagter Schritt - fand damals auch seine Mutter. Jetzt bekommt er seinen …
Ehrendoktortitel für Mark Zuckerberg - Raten Sie mal, in welchem Fach!

Kommentare