+
James Last

"Gaga sind wir schließlich beide"

James Last würde gern mit Lady Gaga musizieren

Berlin - Der Sänger James Last würde gerne einmal mit Lady Gaga zusammenarbeiten. "Gaga sind wir schließlich beide", sagte der 83-Jährige der "Bild am Sonntag".

Jetzt würde er gerne noch etwas mit der Sängerin zusammen machen. Inzwischen kämen auch mehr Jüngere als Ältere zu seinen Konzerten. 1999 hatte er bereits ein Album mit Fettes Brot aufgenommen, 2011 mit dem Grafen von Unheilig "Große Freiheit" neu interpretiert.

Last sagte, er halte nichts von alten Leuten, die behaupteten, die Jugend von heute spiele verrückt. "Wir haben früher auch verrückt gespielt. Lasst die doch machen. Und wer Lust hat, macht einfach mit."

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen
Zur Gesichtspflege gehört nicht nur eine tägliche Reinigung der Haut. Wichtig ist auch, dass Make-up-Helfer wie Schwamm, Quaste oder Pinsel nach dem Benutzen gründlich …
Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen
Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Auch die britische Schauspielerin Lena Headey, als „Game of Thrones“-Königsmutter Cersei Lannister bekannt, spricht nun offen über angebliche sexuelle Übergriffe von …
Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe

Kommentare