James Wan dreht "Aquaman"

Los Angeles (dpa) - Nach seinem Kassenerfolg mit "Fast & Furious 7" hat der australische Regisseur James Wan (38) gleich zwei große Verträge in der Tasche.

Wie das Branchenblatt "Hollywood Reporter" berichtete, wird Wan den Superheldenstreifen "Aquaman" und das Science-Fiktion-Spektakel "Robotech" inszenieren.

Für die Rolle des Helden "Aquaman", der unter Wasser atmen kann, hat das Studio Warner Bros. Jason Momoa (35, "Conan") ausgewählt. Über den Drehbeginn wurde noch nichts bekannt. Horrormeister Wan ("Saw", "Insidious") plant zuvor noch die Fortsetzung von "Conjuring - Die Heimsuchung", die in diesem Herbst gedreht werden soll.

"Fast & Furious 7" war im April in den Kinos mit großem Erfolg an den Start gegangen. Der Raserfilm mit dem letzten Auftritt des 2013 gestorbenen Paul Walker spielte weltweit in wenigen Wochen über 1,4 Milliarden Dollar ein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Todesdrama um Nichte: Natascha Ochsenknechts trauriger Post
Sie äußerte sich in einem berührenden Facebook-Post: Die Nichte von Natascha Ochsenknecht, Emily, stirbt unter tragischen Umständen in München. 
Todesdrama um Nichte: Natascha Ochsenknechts trauriger Post
Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Dreißig Jahre nach seinem Tod wird der Leichnam des spanischen Surrealismus-Künstler Salvador Dalí noch einmal aus dem Grab geholt. Grund ist eine Vaterschaftsklage.
Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London
Alle hören auf ihr Komando: Eine kanadische Soldatin führt für 24 Stunden die tägliche Zeremonie vor dem Buckingham Palace in London an.
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London
Nachfolger offen: Publikumsliebling verlässt Supertalent-Jury
Das Jurorinnen-Karussel dreht sich weiter: Für Victoria Swarovski ist nach nur einer Staffel beim „Supertalent“ schon wieder Schluss. Eine Nachfolgerin steht noch nicht …
Nachfolger offen: Publikumsliebling verlässt Supertalent-Jury

Kommentare