James Wan für "Aquaman"-Regie im Gespräch

Los Angeles (dpa) - Der australische Regisseur James Wan (38), der mit "Fast & Furious 7" derzeit an den Kinokassen abräumt, ist für den Superheldenstreifen "Aquaman" im Gespräch.

Wie der "Hollywood Reporter" berichtet hat das Studio Warner Bros. den Horrormeister ("Saw", "Insidious") als Regisseur des geplanten Wasserspektakels ins Visier genommen. Für die Rolle des Helden, der unter Wasser atmen kann, ist Jason Momoa (35, "Conan") vorgesehen. Der Schauspieler wird die Aquaman-Figur bereits in dem Superhelden-Epos "Batman v. Superman: Dawn of Justice" verkörpern. Regisseur Zack Snyder will dieses Action-Abenteuer mit Henry Cavill (Superman) und Ben Affleck (Batman) im Mai 2016 in die Kinos bringen. "Aquaman" ist für den Sommer 2018 geplant.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prinz Harry: Reden über Aids muss normal sein
Der Herzog von Sussex ist Mitbegründer der Hilfsorganisation Sentebale, die HIV-infizierte Kinder und Jugendliche in Lesotho und Botswana unterstützt. Er folgt damit dem …
Prinz Harry: Reden über Aids muss normal sein
"Azul" ist Spiel des Jahres 2018
Mit Keramiksteinen sollen Spieler den Palast des portugiesischen Königs Manuel I. fliesen: "Azul" heißt das Spiel des Jahres 2018. Die Macher des Preises verraten, warum …
"Azul" ist Spiel des Jahres 2018
Marc Weide kämpft gegen Zauberer-Klischees
Der beste Salon-Magier bei der Weltmeisterschaft der Zauberei steht nicht auf Glitzer. Er zaubert am liebsten mit einfachen Dingen wie Kartoffeln oder Zitronen.
Marc Weide kämpft gegen Zauberer-Klischees
Viraler Hit: Das steckt hinter dem Kuss-Foto von Meghan und Kate
Wer das Kussfoto von Herzogin Meghan (36) und Herzogin Kate (36) im Netz sieht, muss schon zweimal hinsehen, um zu erkennen: Hier war Photoshop am Werk. Das originelle …
Viraler Hit: Das steckt hinter dem Kuss-Foto von Meghan und Kate

Kommentare