+
Jamie Oliver

Scharfe Kritik

Jamie Oliver ist genervt von Veganern

  • schließen

Jamie Oliver ist bekannt für seine Vorbildfunktion in Punkto Ernährung an Schulen. Zudem kritisiert der Star-Koch zu häufigen Fleisch-Konsum. Dennoch hat er jetzt Ärger mit Veganern. 

Bristol - Dem Starkoch reicht es: Anti-Fleisch-Aktivisten demonstrieren immer wieder in seinen Restaurants. Gegenüber dem „The Sunday Times Magazin“ erzählt Jamie Oliver von seinem Frust über die Veganer: „Sie hassen mich, weil wir Beiträge über tierethisch korrektes Fleisch machen, wovon ich sehr überzeugt bin. Aber für sie gibt es nur ganz oder gar nicht. Es gibt für die keine Zwischenschritte, während ich sehr dafür bin.“ Und weiter: „Veganer nerven mich, aber ich habe auch etwas für sie übrig.” Dabei ruft Jamie Oliver selbst dazu auf, verwerflich produziertes Fleisch zu boykottieren und zumindest zwei Mal die Woche komplett auf Fleisch zu verzichten - was den Aktivisten allerdings zu wenig sein dürfte. Deshalb organisieren sie immer wieder Proteste gegen den Starkoch.

Die letzte Demonstration hatte es am Muttertag gegeben. Dort marschierten sechs Anti-Fleisch-Aktivisten in Kuh-Kostümen in das Restaurant von Jamie Oliver in Bristol, unter ihren Armen Megafone. Sie demonstrierten gegen „Happy Milk“, wofür der TV-Starkoch wirbt. Dabei ist „Happy Milk“ nichts anderes als käuflich erwerbbare Freilandmilch. Das Credo von Jamie Oliver lautet dabei, dass glückliche Kühe einfach bessere Milch geben würden.

Das halten die Aktivisten jedoch für reinen Mythos, wie sie der „Bristol Post“ berichten. Josephine Robinson, die die Demonstration organisierte, erklärte: „Er tut so, als würde er Freilandkühe unterstützen wollen, die das halbe Jahr auf großen Weiden grasen können - dass die aber auch die anderen 180 Tage in Schuppen mit absolut schrecklichen Bedingungen verbringen müssen und ihnen ihre Babys weggenommen wird, das erwähnt Oliver eben nicht.“ 

nm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Endgültiger Schlussstrich mit Sarah: Mit dieser Aktion macht Pietro Lombardi alle Hoffnungen zunichte
In letzter Zeit wurde der Sänger wieder öfter an der Seite von Noch-Ehefrau Sarah Lombardi gesehen. Die Gerüchteküche brodelte - doch ein Happy-End folgt nicht! 
Endgültiger Schlussstrich mit Sarah: Mit dieser Aktion macht Pietro Lombardi alle Hoffnungen zunichte
Zweites Kind für Adam Levine und Behati Prinsloo
Das Mädchen mit dem Namen Gio Grace ist das zweite Kind des Paares. 2016 kam ihr erstes Baby mit dem Namen Dusty Rose Levine zur Welt.
Zweites Kind für Adam Levine und Behati Prinsloo
Welke entschuldigt sich für "Heute-Show"-Gag - und stichelt
Der ZDF-Satiriker hatte sich über die Sprache des AfD-Politikers Dieter Amann lustig gemacht und damit für viel Trubel gesorgt. Nun entschuldigte er sich bei ihm und …
Welke entschuldigt sich für "Heute-Show"-Gag - und stichelt
Bryan Cranston war berauscht von Frauen in Biergärten
Eigentlich wollte der "Breaking Bad"-Star Polizist werden. Dazu belegte er extra einen Schnupperkurs bei den Pfadfindern, der ihn auf einem Trip unter anderem in …
Bryan Cranston war berauscht von Frauen in Biergärten

Kommentare