+
Steven Gerrard und Jamie Oliver

Jamie Oliver will dicken Briten das Kochen lehren

London - Liverpools Fußball-Idol Steven Gerrard und Starkoch Jamie Oliver wollen gemeinsam etwas für die Gesundheit ihrer britischen Landsleute tun.

Die beiden Promis wollen das Kochen in den Schulunterricht auf der Insel einführen, um Kindern gesundes Essen näherzubringen. In einem Brief an Premierminister David Cameron schrieben die beiden, es müsse mindestens 24 Stunden Kochunterricht für alle Kinder im Alter zwischen vier und 14 Jahren geben.

Bewegung ist die beste Medizin

Bewegung ist die beste Medizin

Steven Gerrard und Jamie Oliver argumentierten, die Briten seien das Volk in Europa mit den meisten Übergewichtigen. Das mache den ganzen Stolz Großbritanniens über die Ausrichtung der Olympischen Spiele kaputt. Auf Dauer werde Übergewicht zu einem fetten Problem für Großbritannien, weil Krankheiten wie Bluthochdruck und Diabetes stark zunehmen. Aber die Spiele in London seien auch eine gute Möglichkeit, die Dinge zum Besseren zu wenden. Dem Aufruf der Promis schlossen sich schon Lehrer- und Ärzteverbände an.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Harvey Weinstein lässt Herausgabe von „explosivem Material“ verhindern
Es soll „explosives Material“ über US-Filmproduzent Harvey Weinstein geben, der derzeit mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontiert wird. Über seine Anwälte lässt er nun …
Harvey Weinstein lässt Herausgabe von „explosivem Material“ verhindern
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx

Kommentare