+
Jan Delay sagte in der ZDF-Sendung "Aspekte", er habe sich gegenüber Heino "ein bisschen im Ton vergriffen".

"Bisschen im Ton vergriffen"

Jan Delay bereut "Nazi"-Äußerung über Heino

Berlin - Jan Delay hat in einer Fernsehsendung zugegeben, dass es ihm inzwischen leid tut, dass er Heino als "Nazi" bezeichnet hat. Er habe sich "ein bisschen im Ton vergriffen".

Dem Hamburger Sänger Jan Delay tut seine "Nazi"-Äußerung über den Volksmusiker Heino leid: "Ich bin da wohl verbal übers Ziel hinaus geschossen", sagte der 37-Jährige am Freitagabend in der ZDF-Sendung "Aspekte". Wegen des von Heino angestrengten Verfahrens habe man ihm geraten, sich zur Sache nicht zu äußern. "Ich sage dazu jetzt nichts - außer, dass ich mich ein bisschen im Ton vergriffen habe." Auf die Frage des Moderators, ob ihm seine Äußerung und der daraus entstandene öffentliche Streit leid tue, sagte Delay: "Natürlich bereue ich das".

Heino gab sich im Interview mit dem Kulturmagazin wenig versöhnlich: Er sei "erschrocken" darüber, "dass ein Mensch, den ich gar nicht kenne, mich als Nazi bezeichnet", sagte der 75-Jährige. Er habe "den Namen Jan Delay noch nie gehört". Dessen Bemerkung finde er "als Beleidigung unverschämt". Wenn Delay sich entschuldigen wolle, "nehme ich die Entschuldigung an, ansonsten werden das meine Anwälte richten". Heino hatte für eine Platte mit Cover-Versionen auch einen Song von Delay als Volksmusikversion neu vertont.

Delay hatte der österreichischen Zeitung "Die Presse" auf eine Frage nach Heinos Cover-Versionen von Rock- und Punksongs und dessen Auftritten mit der Band Rammstein gesagt: "Alle sagten plötzlich: Ist doch lustig, ist doch Heino. Nee, das ist ein Nazi. Das vergessen die meisten Leute, wenn die Leute über Heino reden." Zur Begründung verwies er unter anderem auf einen früheren Auftritt Heinos während der Apartheid in Südafrika. Heino hat wegen der Äußerungen Strafanzeige wegen des Verdachtes der Beleidigung, übler Nachrede und Verleumdung gestellt.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reiswasser fördert das Zellwachstum
Mit den Jahren verliert auch die Haut an Vitalität. Deswegen empfehlen Experten Reiswasser, das die Regeneration anregt. Sein Geheimnis liegt in einem Wirkstoff.
Reiswasser fördert das Zellwachstum
US-Filmstar Shia LaBeouf wegen Trunkenheit verurteilt
Shia LaBeouf („Transformers“) war im Juli festgenommen worden, jetzt musste sich der US-Filmstar vor Gericht vor seine Taten verantworten. 
US-Filmstar Shia LaBeouf wegen Trunkenheit verurteilt
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Bert und Sophia Wollersheim waren ein skurriles Paar. Sieben Jahre waren der ehemalige Rotlicht-König (66) und die Blondine (30) verheiratet. Nun sind die Wollersheims …
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Bahnt sich da etwa die nächste royale Hochzeit an? Prinz Harry war jedenfalls mit seiner Freundin Meghan Markle bei der Queen zum Tee.
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?

Kommentare