„Habe Fehler begangen“

Jan Ullrich wegen Alkohol-Fahrt zu Bewährungsstrafe verurteilt

Der ehemalige Radprofi Jan Ullrich ist in der Schweiz zu 21 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden, nachdem er in betrunkenem Zustand einen Autounfall verursacht hatte.

Weinfelden - Der ehemalige Radprofi Jan Ullrich ist in der Schweiz zu 21 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden, nachdem er in betrunkenem Zustand einen Autounfall verursacht hatte. Das entschied das Schweizer Bezirksgericht Weinfelden am Donnerstag. Staatsanwaltschaft und Verteidigung hatten nur 17 Monate gefordert. Ullrich habe die Verkehrsregeln vorsätzlich grob verletzt und habe in fahrunfähigem Zustand hinter dem Steuer gesessen, so die Begründung des Gerichts.

„Ich habe vor dreieinhalb Jahren einen Fehler begangen, den ich sehr bereue“, zitierte die Boulevard-Zeitung „Blick“ den gebürtigen Rostocker Ullrich bei seinen Schlussworten vor Gericht. Er entschuldigte sich für sein Verhalten.

Bei einer Fahrt 2014 mit 1,8 Promille und Valium im Blut rammte Ullrich mit überhöhter Geschwindigkeit zwei Fahrzeuge. Verletzt wurde damals niemand. Der ehemalige Rad-Champion hatte nach den Worten seines Anwalts nach dem Alkoholkonsum seinen Körper überschätzt.

Für die Staatsanwaltschaft hatte Ullrich „rücksichtslos“ gehandelt. „Es ist vielmehr dem Zufall geschuldet, dass es gar keine Schwerverletzten oder gar Tote gab“, sagte der Staatsanwalt. Ullrich war mit über 130 Stundenkilometern in einer Tempo-80-Zone unterwegs.

Neue Meldung vom 6. August 2018

Jan Ullrich wird von seinen Problemen eingeholt. Wie unter anderem tz.de* berichtet, gab es einen Streit zwischen Jan Ullrich und Til Schweiger, der zu Drogen- und Alkoholvorwürfen durch den Schauspieler führte.

dpa

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Glee“-Star fährt mit Sohn raus aufs Meer: Dann verschwindet er spurlos
Die „Glee"-Schauspielerin Naya Rivera bricht mit ihrem vierjährigen Sohn zu einem Bootsausflug in Kalifornien auf. Seitdem wird sie vermisst.
„Glee“-Star fährt mit Sohn raus aufs Meer: Dann verschwindet er spurlos
Meghan Markle und Prinz Harry: Streit eskaliert nun offenbar - schwere Vorwürfe vor Gericht
Vor dem Londoner High Court kochen die Emotionen. Meghan Markle fährt gegen ihre Gegner vor Gericht schweres Geschütz auf und erhebt schlimme Vorwürfe.
Meghan Markle und Prinz Harry: Streit eskaliert nun offenbar - schwere Vorwürfe vor Gericht
Mehr als 30.000 Menschen protestieren gegen Auftritt von Xavier Naidoo in Mannheim
Wegen seiner Verschwörungstheorien hat Xavier Naidoo viele Kritiker. In einigen deutschen Städten regt sich daher Widerstand gegen die geplanten Auftritte des Sängers. …
Mehr als 30.000 Menschen protestieren gegen Auftritt von Xavier Naidoo in Mannheim
Attila Hildmann: Kopfgeld auf Anonymous-Hacker – Vegan-Koch zahlt 1.000 Euro pro Hacker-Namen
Der Streit zwischen Attila Hildmann und Anonymous Germany eskaliert seit Wochen immer weiter. Inzwischen hat der Corona-Koch schon ein Kopfgeld ausgesetzt. Die Hacker …
Attila Hildmann: Kopfgeld auf Anonymous-Hacker – Vegan-Koch zahlt 1.000 Euro pro Hacker-Namen

Kommentare