+
Jane Fonda soll die Asche ihres toten Hundes mit Badesalz verwechselt haben.

Jane Fonda verwendet Asche ihres Hundes als Badesalz

Los Angeles - Da hätte Jane Fonda wohl besser zweimal hingeschaut: Die Schauspielerin verriet jetzt, dass sie in der Asche ihres toten Hundes gebadet hat. Wie das passieren konnte:

Jane Fonda soll aus Versehen in der Asche ihres toten Hundes gebadet haben. Das verriet die Schauspielerin dem Onlineportal express.co.uk.

"An einem Abend, als ich von der Arbeit nach Hause gekommen bin, habe ich eine Urne auf dem Tisch im Hotelzimmer gefunden. Daneben eine Notiz: 'Bis wir uns wiedersehen'", wird die 73-Jährige zitiert. Die Schauspielerin habe sich gewundert, was in der Urne sei und wer sie dorthin gestellt habe. Sie habe den Inhalt nach einer Begutachtung für Badesalz gehalten. "Also ließ ich mir ein schönes heißes Bad einlaufen und gab etwas von dem 'Badesalz' dazu." Dann sei allerdings ein kleines Stück Knochen aus der Urne gefallen. Erst da soll die geschockte Jane Fonda realisiert haben, dass es sich um die Asche ihres verstorbenen Hundes Roxy handelte.

Das konnte der Schauspielerin die Vorfreude auf die warme Badewanne allerdings nicht nehmen. "Ich habe das Bad trotzdem genommen - und es fühlte sich gut an", gab Fonda zu.

Liebe kennt keine Altersgrenzen

Liebe kennt keine Altersgrenze

sm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
Kim Kardashian im blütenweißen Bikini vor einer Bergkulisse. Eigentlich ein Leckerbissen für ihre Fans. Wäre da nicht ihr merkwürdiger Kommentar dazu... 
Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
ZDF-Serien geben den Ton an
Sommerwetter in Deutschland - entsprechend gering war die Resonanz auf das Fernsehprogramm am Freitagabend. Am besten lief es noch für die ZDF-Krimiserien.
ZDF-Serien geben den Ton an
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Jutta Speidel ist als Schauspielerin bekannt. Neben ihrem Beruf setzt sich die 64-Jährige für obdachlose Mütter und Kinder an. Ihr Engagement begann mit einer Autopanne.
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte
Otto plaudert aus dem Nähkästchen: In den 70er Jahren wohnte er mit Udo Lindenberg und Marius Müller-Westernhagen zusammen. Beide hätten ihn oft nachts nicht schlafen …
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte

Kommentare