+
Der Stern für Janis Joplin.

43 Jahre nach ihrem Tod

Janis Joplin erhält Stern auf "Walk of Fame"

Los Angeles - Mehr als vier Jahrzehnte nach ihrem Tod ist die Blues-Sängerin Janis Joplin mit einem Stern auf dem berühmten "Walk of Fame" in Hollywood geehrt worden.

Bei der Zeremonie am Montag, zu der Country-Musiker Kris Kristofferson Joplins größten Hit "Me and Bobby McGee" spielte, waren auch ihr Bruder Michael und Schwester Laura zugegen. Joplin bekam den 2510. Stern auf dem Boulevard und hätte in diesem Jahr ihren 70. Geburtstag gefeiert. Schon 1995 war sie in die prestigeträchtige Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen worden.

Am 4. Oktober 1970 war die Blues-Ikone mit der markant-rauen Stimme gestorben, vermutlich an einer Überdosis Heroin. Ihr Album "Pearl" wurde posthum veröffentlicht und zu ihrer meistverkauften Platte. Zu Joplins bekanntesten Songs gehören "Mercedes Benz", "Down on Me", "Cry Baby" und "Summertime".

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Im Sauerland ist Amerika noch so, wie viele Deutsche es sich wünschen. Dank Winnetou triumphiert jedes Mal das Edle und Gute. Deshalb hält man sich hier auch streng an …
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. Die Follower …
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Nur ein "schlechter" Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt …
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat Hollywood-Schauspieler Arnold Schwarzenegger in Paris empfangen. Bei dem Treffen ging es um Umweltthemen.
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz

Kommentare