+
Kinderbuchautor Janosch zeigt bei einer Ausstellung im Jahr 2007 eine von einem Kind gebastelte Tigerente.

Janosch mag seine Tigerente nicht mehr

Lübeck - Der Kinderbuchautor Janosch bricht mit seiner bekanntesten Figur: “Scheiß Tigerente! - Ich halte die für Kitsch“.

Das sagte der 79-jährige Künstler, der seit 30 Jahren auf der Kanareninsel Teneriffa lebt, den “Lübecker Nachrichten“. Janosch hält sich zurzeit in Lübeck auf, weil im dortigen Günter-Grass-Haus bis zum 27. Juni Zeichnungen, Gemälde und Figuren von ihm ausgestellt werden.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

In dem Interview äußerte sich Janosch auch über den Tod: Er wünsche sich im hohen Alter einen Arzt, der Sterbehilfe leiste: “Ich will doch leben und nicht sterben. Aber wenn es so weit ist und mein Arzt sieht, dass es nur noch eine Quälerei ist, dann soll er mir eine Spritze geben und mich ruhig einschlafen lassen.“

apn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Verona Pooth nicht mehr bei Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Verona Pooth nicht mehr bei Facebook
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt
Nach Missbrauchsvorwürfen: Ermittlungen gegen Weinstein
Dutzende Frauen werfen dem Filmproduzenten Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor, einige auch Vergewaltigung. Die Polizei in Los Angeles hat in einem Fall …
Nach Missbrauchsvorwürfen: Ermittlungen gegen Weinstein

Kommentare