+
Der japanische Kaiser Akihito wird am Herzen operiert.

Japanischer Kaiser Akihito vor Herz-OP

Tokio - Der japanische Kaiser Akihito hat sich für eine Bypass-Operation am Herzen ins Krankenhaus begeben. Der Monarch leidet bereits seit langem an einer Arterienverkalkung.

Der 78-jährige Monarch fuhr am Freitag in Begleitung seiner Gemahlin Kaiserin Michiko ins Krankenhaus der Universität von Tokio, wo er an diesem Samstag operiert wird. Der Eingriff werde voraussichtlich fünf Stunden dauern, gab das Haushofamt bekannt. Sofern keine Komplikationen auftreten, könne der Monarch in etwa zwei Wochen das Krankenhaus wieder verlassen. Der im Volk beliebte Tenno hatte noch bis zum Donnerstag seine Aufgaben wahrgenommen und unter anderem heimgekehrte Botschafter empfangen.

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Der Monarch kämpft seit längerem mit gesundheitlichen Problemen. Im vergangenen Jahr hatten Ärzte bei ihm eine Arterienverkalkung und Zeichen einer Unterversorgung des Herzens mit Blut festgestellt - eine typische Folge verengter Blutgefäße. Bei einer neuerlichen Untersuchung vor einigen Tagen wurde eine weitere Verengung diagnostiziert. Im Jahr 2003 wurde Akihito bereits wegen Prostatakrebs operiert. Fünf Jahre später litt er unter anderem unter Magenbluten. Im vergangenen November musste er wegen einer Bronchitis zwei Wochen im Krankenhaus liegen. Akihito ist Japans 125. Herrscher.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trends der Mailänder Modewoche
Die Krisen der Welt bleiben außen vor. Die Mode soll die Seele aufhellen. Voller Optimismus gehen Mailands Designer in die Saison Frühjahr/Sommer 2018.
Trends der Mailänder Modewoche
Regisseur verrät: Das ist ein großer Tick von Tom Cruise
Regisseur verrät: Das ist ein großer Tick von Tom Cruise
Clooney: Hillary qualifizierter als Mann Bill Clinton
George Clooney hatte im US-Wahlkampf 2016 Hillary Clinton unterstützt. Jetzt erklärt er, dass er sie sogar für qualifizierter hielt als ihren Mann Bill.
Clooney: Hillary qualifizierter als Mann Bill Clinton
So reagieren die bayerischen Promis auf die Bundestagswahl
Das Wahlergebnis ist da – Zeit für die tz, sich unter Wiesn-Prominenten umzuhören: Was sagen Sie zum freien Fall der SPD, zu spektakulären Einbußen der C-Parteien, zum …
So reagieren die bayerischen Promis auf die Bundestagswahl

Kommentare