Nach Auszeit in der Wüste

Coronavirus: Jared Leto hatte keine Ahnung von Krise - „Ich habe eine völlig neue Welt betreten“ 

  • Andreas Schmid
    vonAndreas Schmid
    schließen

Das Coronavirus beschäftigt den Globus. Jared Leto schaffte es dennoch, absolut gar nichts von der aktuellen Entwicklungen rund um die Pandemie mitzubekommen.

  • Das Coronavirus* ist weltweit in aller Munde - möchte man meinen.
  • Hollywood-Star Jared Leto hat von Covid-19 nämlich gar nichts mitbekommen.
  • Er „habe eine völlig neue Welt betreten“.

München - Im Film „Good Bye, Lenin“ fällt eine Berliner Frau kurz vor dem Mauerfall ins Koma und kehrt in eine für sie völlig neue Welt zurück, als sie wieder aufwacht. 

Der Rest der Handlung rund um das Nichtwahrhabenwollen der Wiedervereinigung sei dahingestellt, die Tatsache, absolut nichts von weitreichenden gesellschaftlichen Veränderungen mitzubekommen, hingegen nicht. Denn genau dies ist auch Jared Leto widerfahren.

Coronavirus: Jared Leto verpasst aktuelle Covid-19-Entwicklungen

Der Schauspieler schottete sich die vergangenen zwölf Tage vollkommen ab, befand sich auf einer Meditationsreise in der Wüste - ohne Handy, ohne jeglichen Kontakt zur Außenwelt: „Wir waren total isoliert.“

Von den aktuellen Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie hat der 48-Jährige also überhaupt nichts mitbekommen. Dass die Zahl der Infizierten täglich steigt, sich immer mehr Länder abschotten und sich auch in seinem Heimatland USA die Zahl der Toten kontinuierlich erhöht und selbst US-Präsident Donald Trump unter Corona-Verdacht stand - all das ging an ihm vorbei.

Corona-Krise: Jared Leto kehrt nach Auszeit in „völlig neue Welt“ zurück

Dementsprechend perplex war Leto auch, als er zurückkehrte. Er „habe eine völlig neue Welt betreten, die sich für immer verändert hat“, wie der US-Amerikaner auf Instagram* erklärte. 

Seinen Beitrag beendete der Sänger von Thirty Seconds to Mars mit einem Appell an seine Follower: „Bleibt daheim und bleibt gesund!“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

❤️

Ein Beitrag geteilt von JARED LETO (@jaredleto) am

Die Corona-Krise, die bald auch Afrika erreichen könnte, ging also völlig vorbei am Oscar-Preisträger von 2014. Leto hat sich zwar nicht - wie andere seiner Schauspielkollegen - mit dem Coronavirus infiziert, ist dafür allerdings ebenso unmittelbar von den Auswirkungen von Covid-19 betroffen. 

Sein Film „Morbius“ startet aufgrund der aktuellen Corona-Situation mit Verspätung in die Kinos - angesichts der Wucht der ihn völlig überrumpelnden Pandemie wird es der Hollywood-Star verkraften können.

Ein Model merkt die Auswirkungen der Krise dagegen am eigenen Leib. Sie sitzt wohl fest. Doch ihre Follower scheint nur ein Detail zu interessieren. Alle Stars animieren derzeit ihre Follower zuhause zu bleiben und leben es gekonnt vor. SängerRobbie Williams ist seit einer Woche in Quarantäne und wird mit seiner Frau jeden Tag kreativer, wie er die Isolation schöner gestalten kann.

Laut US-Medienberichten hat sich auch der Ex-Filmproduzent Harvey Weinstein möglicherweise im Gefängnis mit dem Coronavirus infiziert

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktiosnnetzwerks

as

Rubriklistenbild: © dpa / Jordan Strauss

Auch interessant

Kommentare