+
Schauspieler Jason Statham.

Jason Statham mag Frauen, die Bier trinken

Berlin - Der Schauspieler Jason Statham (37) mag gelassene Mädels, die gern mal ein Bier trinken. Er selbst verkaufte früher gefälschtes Parfum und wurde von Guy Ritchie entdeckt.

“Mir sind ohnehin Frauen am liebsten, die das alles ganz entspannt nehmen und auch einen gemütlichen Abend in einem Pub bei ein paar Bierchen genießen können“, sagte der britische Action-Held (“The Transporter“) im Interview des Magazins “in“ (Donnerstag).

Frauen sollten allerdings hart im Nehmen sein, denn Statham denkt nicht daran, sich für eine Freundin gut zu rasieren. “Frauen finden Dreitagebärte immer so lange gut, bis sie sich beim Küssen an den Stoppeln piksen. Aber da müssen sie durch - ein echter Mann hat doch keine Haut wie ein Baby-Popo.“

Früher habe er sich Geld auf der Straße verdienen müssen, sagte Statham. “Hätte Guy Ritchie mich vor zwölf Jahren nicht zufällig für sein Filmdebüt “Bube, Dame, König, grAs“ entdeckt, würde ich wohl noch immer an einer Londoner Straßenecke stehen und gefälschtes Parfüm verkaufen.“ Von diesem Donnerstag an ist Statham in deutschen Kinos in Sylvester Stallones Action-Film “The Expendables“ zu sehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Die Rapperin „Schwesta Ewa“ veröffentlichte ein Instagram-Live-Video, in dem sie endlich Klartext über die Vorwürfe der Zwangsprostitution spricht. Auch andere …
Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
Nur 21 Worte lang war die bissige Nachricht der Frau an Til Schweiger. Der Schauspieler hat sie öffentlich gemacht. Nun fordert die Saarländerin vor Gericht, dass der …
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Zum zehnten Mal hat Langenscheidt das "Jugendwort des Jahres" gekürt. Diesmal wählte die Jury einen Zweiteiler, den viele Jugendliche nutzen - und auch sicher der ein …
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los
Der Regisseur fühlt sich in seiner Heimatstadt tief verwurzelt. Er lasse sich gerne von anderen Städten inspirieren, im Moment von Los Angeles.
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los

Kommentare