+
Jason Statham kommt als Nick Wild in Bewegung. Foto: Universum Film

Jason Statham kämpft sich durch "Wild Card"

Berlin (dpa) - Ex-Söldner und Gelegenheitsbodyguard Nick Wild ist gefrustet von seinem Leben in Las Vegas. Gerne möchte er nach Korsika - verzockt aber das Geld, das ihn dahin führen könnte.

Zwischendurch hilft er seiner Ex-Freundin Holly, sich für eine Vergewaltigung zu rächen. Dadurch bekommt er es mit einem Clan brutaler Lakaien eines jungen Italieners zu tun.

In Kampfszenen kann Jason Statham sich in der Rolle des Nick Wild in Szene setzen. Damit tritt der 47-Jährige in die Fußstapfen von Burt Reynolds, der 1986 in "Heat - Nick, der Killer" zu sehen war. Dieser Film sowie das jetzige Remake basieren auf dem Roman "Heat" von Oscar-Preisträger William Goldman.

Wild Card, USA 2014, 93 Min., FSK ab 16, von Simon West, mit Jason Statham, Dominik García-Lorido, Michael Angarano

Filmseite

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Besser Nagellackentferner ohne Aceton nehmen
Gepflegte Fingernägel machen immer einen guten Eindruck. Damit das auch so bleibt, muss der Nagellack regelmäßig gewechselt werden. Doch welchen Entferner sollte man …
Besser Nagellackentferner ohne Aceton nehmen
Oscars 2017 im Live-Ticker: Emma Stone und Casey Affleck machen‘s!
Los Angeles - Die Oscars 2017 sind im vollem Gange. Wir berichten im Live-Ticker.
Oscars 2017 im Live-Ticker: Emma Stone und Casey Affleck machen‘s!
US-Schauspieler Bill Paxton gestorben
New York - Bekannt war er aus „Apollo 13“ und dem Katastrophenfilm „Twister“. Jetzt ist der US-Schauspieler Bill Paxton unerwartet im Alter von 61 Jahren gestorben.
US-Schauspieler Bill Paxton gestorben
Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken
Seit 2012 ist Patrick Stewart bei Twitter und es vergeht kaum ein Tag, an dem der Ex-Enterprise-Captain sich nicht in den sozialen Netzwerken äußert.
Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken

Kommentare