+
Jazz-Agent John Levy ist gestorben

Jazz-Agent John Levy ist tot

Altadena - Der erste afroamerikanische Jazz- und Popagent, John Levy, ist im Alter von 99 Jahren gestorben. Er war mit Größen wie Stuff Smith und Billie Holiday unterwegs.

Seine Frau Devra Hall Levy gab auf seiner Website bekannt, dass ihr Ehemann am Freitag in seinem Haus im kalifornischen Altadena friedlich eingeschlafen sei. In weniger als drei Monaten wäre John Levy 100 Jahre alt geworden.

Rückblick: Die Toten des Jahres 2011

Rückblick: Die Toten des Jahres 2011

Der in New Orleans geborene Jazz-Bassist trat in den 40er Jahren unter anderen mit Jazz-Größen wie Stuff Smith, Billie Holiday, Erroll Garner und Billy Taylor auf, bevor er beim George Shearing Quartett mitspielte und Anfang der 50er Jahre dessen Vollzeit-Manager wurde. Levy betreute über die Jahre hinweg mehr als 85 Künstler, darunter Betty Carter und Herbie Hancock. 2006 erhielt er die höchste US-Auszeichnung im Bereich Jazz, die NEA Jazz Masters Fellowship.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen
Beim Grimme Online Award - einer Art Internet-Oscar - zeigt sich, dass die ganz großen neuen Trends im Netz noch auf sich warten lassen. In diesem Jahr heimsen Angebote …
Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen
Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft
Hat Boris Becker einen Diplomatenpass oder nicht? Nun ermittelt wohl die zentralafrikanische Staatsanwaltschaft.
Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft
Schon wieder ein neues Elvis-Album - diesmal mit seiner Tochter
Elvis Presley bringt ein neues Album auf dem Markt – Duette mit seiner Tochter.
Schon wieder ein neues Elvis-Album - diesmal mit seiner Tochter
Rock-Giganten Rolling Stones begeistern Generationen
Die Stars der legendären Rockband Rolling Stones sind über 70 Jahre alt. Trotzdem füllen sie bei ihren Konzerten noch immer Stadien mit Zehntausenden - und die sind …
Rock-Giganten Rolling Stones begeistern Generationen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.