Jazz-Saxofonist Johnny Griffin gestorben

Paris - Der als "schnellster Saxofonist der Welt" geltende Jazz-Musiker Johnny Griffin ist tot.

Im Alter von 80 Jahren starb er am Freitag in seinem Anwesen in einem Dorf bei Limoges im Westen Frankreichs, wie französische Medien unter Berufung auf Griffins Agentur berichteten. Er hatte noch am selben Abend gemeinsam mit amerikanischen und französischen Musikern ein Konzert geben wollen. Zuletzt war er einem Bericht der "New York Times" zufolge am vergangenen Montag in Hyères aufgetreten. Woran der aus Chicago stammende Musiker starb, wurde nicht bekannt. Griffin trat mit Jazz-Sängerinnen wie Ella Fitzgerald auf und spielte in der Band von Lionel Hampton.

Am 24. April 1928 in Chicago geboren lernte Griffin bereits mit 12 Jahren Saxofon spielen und hatte mit 14 seine ersten Auftritte. Als 18-Jähriger ging er nach New York, um dort in Lionel Hamptons Big Band zu spielen. Sein Tempo sowie seine Fingerfertigkeit und spielerische Genauigkeit brachten ihm auch den Spitznamen "the little giant" ein. Griffin verbrachte den größten Teil seiner Karriere in Europa. Anfang der 60er Jahre hatte er die USA verlassen, weil er glaubte, dass der amerikanische Musikmarkt keinen Platz für seinen Free Jazz biete, schreibt die "New York Times". Griffin blieb seinem Stil dennoch zeitlebens treu und galt nach seinem Weggang aus den USA weltweit als gefeierter Jazz-Veteran.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pierce Brosnan: MeToo-Bewegung ist wichtig
Starke Frauen haben ihn in seinem Leben begleitet. Sagt "Mamma Mia!"-Star Pierce Brosnan.
Pierce Brosnan: MeToo-Bewegung ist wichtig
Bei dieser Kultsendung werden Robbie Williams und seinen Ehefrau Juroren
Robbie Williams und seine Ehefrau Ayda Field werden Juroren bei der britischen Castingshow The X Factor. Auch in Deutschland gibt es eine Neuauflage der Sendung mit …
Bei dieser Kultsendung werden Robbie Williams und seinen Ehefrau Juroren
Barack Obama friert in Südafrika
Das kann passieren, wenn man von der sommerlichen Nordhalbkugel anreist: Barack Obama wurde kalt erwischt.
Barack Obama friert in Südafrika
Welche Kleidung muss in die Wäscherei?
Ein Soßenfleck auf dem Jackett oder auf der teuren Bluse? Dann sollte das gute Stück nicht vorschnell in der eigenen Waschmaschine landen. Manche Kleidungsstücke …
Welche Kleidung muss in die Wäscherei?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.