+
Modeschöpfer Jean-Paul Gaultier geht zum Fernsehen - als Juror einer Topmodel-Show. 

Australia's Next Topmodel

Jean-Paul Gaultier wird Topmodel-Juror

Paris/Sydney - Modedesigner Jean-Paul Gaultier steigt bei der Fernsehshow „Australia's Next Top Model“ ein. Dort ist für den 62-jährigen Franzosen ein Auftritt in der Gäste-Jury vorgesehen.

Der auch für extravagante Entwürfe bekannte Gaultier wird in der neunten Staffel der seit 2005 in Australien laufenden Serie zum Einsatz kommen, wie der zuständige Sender Foxtel am Dienstag in Sydney mitteilte. In Deutschland läuft ein anderer Ableger der Show bei ProSieben unter dem Titel „Germany's Next Topmodel“.

Mit im Gepäck nach Australien hat Gaultier auch eigene Entwürfe. „Ich freue mich schon darauf, die Mädchen zu treffen und zu sehen, wie sie meine Modelle präsentieren“, zitiert der Sender Foxtel den Designer. Er habe in seiner Karriere mit „vielen unglaublich schönen und talentierten australischen Frauen gearbeitet“.

Der Modeschöpfer hatte sich im September von Prêt-à-Porter-Kollektionen verabschiedet. Er will sich künftig auf maßgeschneiderte Haute Couture und das Geschäft mit Parfüms konzentrieren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Bislang sprach der deutsche Star-DJ Felix Jaehn am liebsten immer nur über seine Musik. Doch kürzlich enthüllte der 23-Jährige ungewohnt offenherzig Details über sein …
Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Mailand (dpa) - Punk plus Aristokratie plus College: "Very british" geht Donatella Versace in die Saison Herbst/Winter 2018/19. Unter dem Titel "The Clans" präsentierte …
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Die Wurzeln des Regisseurs Lars Kraume liegen in Italien. An seinem Geburtsland gefällt ihm so gut wie alles, nur der Fußball nicht. Das begründet er mit der Spielweise …
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn
In einer Großstadt ist ein eigenes Auto überflüssig. Diese Meinung vertritt auch Anke Engelke, weshalb sie sehr oft mit der Straßenbahn fährt. Über ein spezielles Auto …
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn

Kommentare