+
Jennifer Aniston sagt: "Hätten wir keine Paparazzi, wäre alles in Ordnung"

Würde Fotografen gerne die Meinung sagen

Aniston: Keine Paparazzi, dann wäre alles okay

Los Angeles - Jennifer Aniston würde den Paparazzi gerne einmal ernsthaft die Meinung sagen - tut es aber nicht. Für sie steht allerdings fest: "Hätten wir keine Paparazzi, wäre alles in Ordnung."

US-Schauspielerin Jennifer Aniston (44) findet Fluchen befreiend. "Wer möchte nicht immer alles direkt sagen, was er denkt oder fühlt?", fragte sich die 44-Jährige im Interview mit der Nachrichtenagentur dpa. Der Hollywood-Star denkt dabei ganz konkret an die Paparazzi: "Das sind die Leute, denen wir mal ernsthaft die Meinung sagen würden - aber wir tun es nicht." Um ihr Privatleben zu schützen, will Aniston keine Versteckspiele. "Ich möchte gerne ich selbst bleiben und trotzdem Privatsphäre genießen. Gut, ich kann schon private Momente finden, aber es ist immer eine Herausforderung." Für die Schauspielerin steht fest: "Hätten wir keine Paparazzi, wäre alles in Ordnung." In ihrem neuen Film "Wir sind die Millers", der kommenden Donnerstag (29.8.) in die Kinos kommt, durfte Aniston jedenfalls schon mal heftig fluchen.

Hot100-Liste von Maxim: Die zehn heißesten Frauen der Welt

"Hot100": Die zehn heißesten Frauen der Welt

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Bert und Sophia Wollersheim waren ein skurriles Paar. Sieben Jahre waren der ehemalige Rotlicht-König (66) und die Blondine (30) verheiratet. Nun sind die Wollersheims …
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Bahnt sich da etwa die nächste royale Hochzeit an? Prinz Harry war jedenfalls mit seiner Freundin Meghan Markle bei der Queen zum Tee.
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenberg hat sein Leben laut eigener Aussage „in den Dienst des Rock‘n‘Roll gestellt“. Für eine Hochzeit oder gar für Kinder ist da kein Platz.
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn
Der selbsternannte Panikrocker hatte noch nie vor, ganz klassisch eine Familie zu gründen. An seiner Haltung hat sich bis heute nichts geändert.
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn

Kommentare