Jennifer Aniston liebt Brad Pitt immer noch

- New York - Jennifer Aniston (36) empfindet trotz der bevorstehenden Scheidung tiefe Liebe zu ihrem Ehemann Brad Pitt (41). Das bekannte die Schauspielerin in einem vorab veröffentlichten Interview der Zeitschrift "Vanity".

"Ich liebe ihn. Ich liebe ihn wirklich und ich werde ihn mein ganzes Leben lang lieben", erklärte die als Rachel in der Fernsehhitserie "Friends" international bekannte Aniston in der Septemberausgabe von "Vanity". "Er ist ein fantastischer Mann".

Über seine Trennungsabsichten sei sie ebenso schockiert gewesen wie jeder andere, sagt Aniston. Gerüchte, nach denen Pitt ein Baby wollte und sie noch nicht bereit war, die Mutterrolle zu übernehmen, entbehrten aber jeder Grundlage. "Ich habe nie gesagt, dass ich keine Kinder will. Ich wollte (ein Baby) und ich will es immer noch", empört sie sich in dem Interview.

Das Paar hatte sich im Januar getrennt. Zu jener Zeit wurde Pitt erstmals eine Affäre mit Angelina Jolie nachgesagt, die er bei den Dreharbeiten für die Action-Komödie "Mr. and Mrs. Smith" näher kennen gelernt hatte. Später tauchten Fotos auf, die Pitt und Jolie sowie deren Adoptivsohn Maddox (3) im gemeinsamen Urlaub zeigten.

Und wie kommt sie mit der Trennung zurecht? "Bin ich einsam? Ja. Bin ich unglücklich? Ja. Gibt es Tage, an denen ich mich selbst kräftig bemitleide? Absolut!" Aber es gehe nun mal nicht alles im Leben nach Wunsch. Das heißt: "Ich mache meine Witze und sage mir, was dich nicht umbringt, macht dich stärker".

Trotz aller Enttäuschung über Ehemann Nummer 1 ist Aniston optimistisch. "Irgendwo dort draußen läuft ein toller Mann herum, der der Vater mein Kinder sein wird. Ich hoffe, in fünf Jahren wieder verheiratet zu sein und ein Baby zu haben".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare