Jennifer Aniston liebt Brad Pitt immer noch

- New York - Jennifer Aniston (36) empfindet trotz der bevorstehenden Scheidung tiefe Liebe zu ihrem Ehemann Brad Pitt (41). Das bekannte die Schauspielerin in einem vorab veröffentlichten Interview der Zeitschrift "Vanity".

"Ich liebe ihn. Ich liebe ihn wirklich und ich werde ihn mein ganzes Leben lang lieben", erklärte die als Rachel in der Fernsehhitserie "Friends" international bekannte Aniston in der Septemberausgabe von "Vanity". "Er ist ein fantastischer Mann".

Über seine Trennungsabsichten sei sie ebenso schockiert gewesen wie jeder andere, sagt Aniston. Gerüchte, nach denen Pitt ein Baby wollte und sie noch nicht bereit war, die Mutterrolle zu übernehmen, entbehrten aber jeder Grundlage. "Ich habe nie gesagt, dass ich keine Kinder will. Ich wollte (ein Baby) und ich will es immer noch", empört sie sich in dem Interview.

Das Paar hatte sich im Januar getrennt. Zu jener Zeit wurde Pitt erstmals eine Affäre mit Angelina Jolie nachgesagt, die er bei den Dreharbeiten für die Action-Komödie "Mr. and Mrs. Smith" näher kennen gelernt hatte. Später tauchten Fotos auf, die Pitt und Jolie sowie deren Adoptivsohn Maddox (3) im gemeinsamen Urlaub zeigten.

Und wie kommt sie mit der Trennung zurecht? "Bin ich einsam? Ja. Bin ich unglücklich? Ja. Gibt es Tage, an denen ich mich selbst kräftig bemitleide? Absolut!" Aber es gehe nun mal nicht alles im Leben nach Wunsch. Das heißt: "Ich mache meine Witze und sage mir, was dich nicht umbringt, macht dich stärker".

Trotz aller Enttäuschung über Ehemann Nummer 1 ist Aniston optimistisch. "Irgendwo dort draußen läuft ein toller Mann herum, der der Vater mein Kinder sein wird. Ich hoffe, in fünf Jahren wieder verheiratet zu sein und ein Baby zu haben".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Klare Kampfansage: Sophia Thomalla will Carolin Kebekus eine reinhauen
It-Girl Sophia Thomalla (28) nimmt kein Blatt vor den Mund und sagt stets gerade heraus, wie sie denkt. Mit Komikerin Carolin Kebekus (38) hat sie scheinbar noch eine …
Klare Kampfansage: Sophia Thomalla will Carolin Kebekus eine reinhauen
Jette Joop begleitet bei RTL II Existenzgründerinnen
Gegen alle Widerstände: Die Modedesignerin will in einer fünfteiligen Reality-Doku Frauen begleiten, die ihre Jobs aufgeben, um sich selbständig zu machen.
Jette Joop begleitet bei RTL II Existenzgründerinnen
Abenteuer Autokino: Es fahren wieder mehr drauf ab
Rätsel: Wo ist das? Man hat es schön gemütlich, ist aber nicht zu Hause. Man ist mit vielen zusammen, und doch zu zweit allein. Keiner quatscht dazwischen oder versperrt …
Abenteuer Autokino: Es fahren wieder mehr drauf ab
Skurrile Spitznamen: So nennen sich die Royals hinter verschlossenen Türen
Auch die Royals sind zuhause ganz normale Menschen mit ganz normalen Spitznamen. Fernab der Öffentlichkeit nennen sie sich unter anderem sogar „Würstchen“.
Skurrile Spitznamen: So nennen sich die Royals hinter verschlossenen Türen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.