+
Jennifer Lawrence will nicht länger in Los Angeles leben.

Jennifer Lawrence verlässt Los Angeles

New York - Weil ihr das Aufsehen in Los Angeles zu groß ist, will Jennifer Lawrence die Film-Metropole verlassen. Die Schauspielerin verriet auch schon, wo sie in Zukunft leben will.

Hollywood-Nachwuchs Jennifer Lawrence (22, „Die Tribute von Panem“) findet die Paparazzi in Los Angeles abstoßend und will wegziehen. „Ich verstehe nicht, wie das Schauspieler machen können. Hier hat man einfach kein Leben. Sie folgen Dir überall hin. Nirgendwo auf der Welt ist das so. Ich will nicht in L.A. bleiben und anfangen zu glauben, dass das die Realität ist“, sagte sie dem US-Magazin W. Trotzdem liebe sie ihre Filmkarriere, sie überlege nur stattdessen nach Kentucky oder nach Prag zu ziehen. Ihre neue Tragikomödie „Silver Linings Playbook“ hatte am Sonntag das Toronto International Film Festival gewonnen.

Diese Promis könnten Doppelgänger sein

Diese Promis könnten Doppelgänger sein

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oscars 2017: Der Live-Ticker zum Glamour-Event des Jahres
Los Angeles - Die Welt fieber gespannt der Verleihung der Oscars 2017 entgegen. Wir berichten im Live-Ticker von der Oscar-Verleihung.
Oscars 2017: Der Live-Ticker zum Glamour-Event des Jahres
Neuer Look und neuer Name für "Ballermann 6"
Wenn die Urlaubssaison an Mallorcas Partymeile Playa de Palma im März eingeläutet wird, erwartet eingefleischte "Malle"-Fans eine Überraschung: Der "Ballermann 6" sieht …
Neuer Look und neuer Name für "Ballermann 6"
Hochschwangere Natalie Portman sagt Oscar-Teilnahme ab
Beim Lunch der Oscar-Nominierten Anfang Februar war Natalie Portman noch dabei. Die Preisverleihung selbst lässt sie aber jetzt wegen der Schwangerschaft sausen.
Hochschwangere Natalie Portman sagt Oscar-Teilnahme ab
Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken
Seit 2012 ist Patrick Stewart bei Twitter und es vergeht kaum ein Tag, an dem der Ex-Enterprise-Captain sich nicht in den sozialen Netzwerken äußert.
Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken

Kommentare