+
Jennifer Lopez.

„Mothers I'd Like To.“

Jennifer Lopez bald als MILF auf der Leinwand?

Los Angeles - Öfter mal was Neues, dachte sich wohl auch Schauspielerin und Sängerin Jennifer Lopez und will nach der ernsten Rolle in "The Boy next Door" nun eine lustige Rolle spielen.

Jennifer Lopez (45) hat nach ihrem Auftritt in dem Psychothriller „The Boy Next Door“ Aussicht auf eine Komödie. Wie das Filmportal „Deadline.com“ am Mittwoch berichtete, soll der Latina-Star für das Studio Universal Pictures den Streifen „Mothers I'd Like To.“ produzieren und auch die Hauptrolle übernehmen. Über den Inhalt wurde noch nichts bekannt, aber der Titel ist vielsagend. Es ist ein vulgärer Ausdruck für eine begehrenswerte Frau reiferen Alters.

In „The Boy Next Door“ mimte die Sängerin und Schauspielerin zuletzt eine geschiedene Mutter, die eine Affäre mit einem Nachbarsjungen hat. Das Skript für „Mothers I'd Like To.“ wird von Mark Perez („Die Country Bears - Hier tobt der Bär“) verfasst.

So sehen die Stars ohne Make-Up aus

So sehen die Stars ohne Make-Up aus

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare