+
Jennifer Lopez.

„Mothers I'd Like To.“

Jennifer Lopez bald als MILF auf der Leinwand?

Los Angeles - Öfter mal was Neues, dachte sich wohl auch Schauspielerin und Sängerin Jennifer Lopez und will nach der ernsten Rolle in "The Boy next Door" nun eine lustige Rolle spielen.

Jennifer Lopez (45) hat nach ihrem Auftritt in dem Psychothriller „The Boy Next Door“ Aussicht auf eine Komödie. Wie das Filmportal „Deadline.com“ am Mittwoch berichtete, soll der Latina-Star für das Studio Universal Pictures den Streifen „Mothers I'd Like To.“ produzieren und auch die Hauptrolle übernehmen. Über den Inhalt wurde noch nichts bekannt, aber der Titel ist vielsagend. Es ist ein vulgärer Ausdruck für eine begehrenswerte Frau reiferen Alters.

In „The Boy Next Door“ mimte die Sängerin und Schauspielerin zuletzt eine geschiedene Mutter, die eine Affäre mit einem Nachbarsjungen hat. Das Skript für „Mothers I'd Like To.“ wird von Mark Perez („Die Country Bears - Hier tobt der Bär“) verfasst.

So sehen die Stars ohne Make-Up aus

So sehen die Stars ohne Make-Up aus

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Barack Obama friert in Südafrika
Das kann passieren, wenn man von der sommerlichen Nordhalbkugel anreist: Barack Obama wurde kalt erwischt.
Barack Obama friert in Südafrika
Welche Kleidung muss in die Wäscherei?
Ein Soßenfleck auf dem Jackett oder auf der teuren Bluse? Dann sollte das gute Stück nicht vorschnell in der eigenen Waschmaschine landen. Manche Kleidungsstücke …
Welche Kleidung muss in die Wäscherei?
Jennifer Rostock schickt heiße Urlaubsgrüße - und die Fans drehen durch
„Jennifer Rostock“-Sängerin Jennifer Weist genießt derzeit eine Band-Pause und ihren Sommerurlaub in der Sonne. Mit heißen Urlaubsgrüßen entzückt sie ihre Fans.
Jennifer Rostock schickt heiße Urlaubsgrüße - und die Fans drehen durch
Udo Lindenberg gratuliert Otto zum 70.
"Otto ist ein Mann für heute, morgen und übermorgen." Sagt sein Freund und Kollege Udo Lindenberg.
Udo Lindenberg gratuliert Otto zum 70.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.