+
Schön, aber ein bisschen frech: La Lopez

Jennifer Lopez bewertet Angela Merkels Kleidung

Köln - Die traut sich was! Zwar wurde J. Lo gerade zur Stil-Ikone des Jahrzehnts gewählt. Aber die Kleidung der deutschen Kanzlerin zu bewerten, ist selbst für eine Stil-Ikone gewagt. Das sagt sie über Merkel:

Lesen Sie auch:

J.Lo ist "Stil-Ikone des Jahrzehnts"

Jennifer Lopez (40) hält Angela Merkels Kleidungsstil für “konservativ“. “Für Politik vielleicht ganz angemessen“, sagte die Sängerin und Hollywood-Schauspielerin am Freitag in Köln. “Ich denke mal, es ist okay. Es kommt ihrer Figur entgegen.“

Sie bezweifelte, dass es gut wäre, wenn Merkel auch mal Kleider oder Röcke tragen würde. “Aber letztlich ist entscheidend, dass man das anzieht, worin man sich selbst wohl fühlt“, sagte sie. “Wenn man sich unwohl fühlt, dann ändert sich zum Beispiel auch die Körpersprache.“ Das komme dann immer doof rüber.

Amerikaner wählen J.Lo zur Stilikone

Amerikaner wählen J.Lo zur Stilikone

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Dreißig Jahre nach seinem Tod wird der Leichnam des spanischen Surrealismus-Künstler Salvador Dalí noch einmal aus dem Grab geholt. Grund ist eine Vaterschaftsklage.
Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London
Alle hören auf ihr Komando: Eine kanadische Soldatin führt für 24 Stunden die tägliche Zeremonie vor dem Buckingham Palace in London an.
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London
Nachfolger offen: Publikumsliebling verlässt Supertalent-Jury
Das Jurorinnen-Karussel dreht sich weiter: Für Victoria Swarovski ist nach nur einer Staffel beim „Supertalent“ schon wieder Schluss. Eine Nachfolgerin steht noch nicht …
Nachfolger offen: Publikumsliebling verlässt Supertalent-Jury
Céline Dion gedenkt der Opfer von Manchester
Die Tragödie von Manchester hat auch Céline Dion tief bewegt. Bei einem Konzert in Leeds gedachte sie der Opfer mit rührenden Worten.
Céline Dion gedenkt der Opfer von Manchester

Kommentare