+
Jennifer Lopez hat ausnahmsweise mal die Limousine stehen lassen.

"Besonderes Erlebnis"

Jennifer Lopez: Mit dem Zug in die Bronx

  • schließen

Los Angeles - Superstar Jennifer Lopez sehnt sich manchmal danach, Dinge zu tun, die für die meisten Menschen ganz normal sind - wie Zugfahren. Genau das hat sie jetzt gemacht.

„Ich bin jahrelang nicht mit dem Zug gefahren“, bekannte sie in der „Tonight-Show“ am Montagabend (Ortszeit). Bei einem Videodreh in New York bekam sie kürzlich die Gelegenheit dazu: „Ich hatte richtig Lust, einfach in die Bronx zu fahren. Und wir haben es gemacht und es hat so viel Spaß gemacht!“ Früher sei sie ganz oft mit dem Zug von der Bronx nach Manhattan gefahren: „Es sind fantastische Erinnerungen!“

Ein Foto auf ihrem Instagram-Account zeigt Lopez, wie sie auf einem Bahnsteig wartet. Der Teaser zu dem erwähnten Musik-Clip namens "Same Girl" ist unter anderem auf dem Promi-Portal von Perez Hilton zu sehen. 

In einem ihrer größten Hits, "Jenny from the Block" aus dem Jahr 2002, beteuert die 44-Jährige, dass sie trotz ihres Welterfolges im Grunde ihres Herzens noch die gleiche ist, die in sehr einfachen Verhältnissen in dem New Yorker Stadtteil aufwuchs.

dpa/hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt

Kommentare