Jennifer Lopez ließ sich verwöhnen

Super-Star Jennifer Lopez (39) hat zugegeben, dass sie während der Schwangerschaft die Führung komplett ihrem Ehemann, Latino-Star Marc Anthony (39), überließ. Am Ende der anstrengenden Tour, während der sie bekannt gab, dass sie schwanger war, ließ sie sich einfach fallen.

"Ich sagte: Ich war jetzt Superwoman und habe die Tour beendet - jetzt musst du dich um mich kümmern", sagte Lopez dem US-Magazin "Elle". Sie habe das erste Mal in ihrem Leben ein bisschen egoistisch sein wollen. "Ich weiß nicht, ob ich jemals wieder Kinder haben werde, deshalb wollte ich, dass es ein wunderbares Erlebnis wird. Ich wollte jeden Tag lächeln können", so Lopez. Die Zwillinge Emme und Max sind sechs Monate alt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Titanic"-Brief für Rekordsumme versteigert
Ein letzter Brief an die Mutter, rostige Schlüssel und Fotografien: Erinnerungen an das untergegangene Luxus-Passagierschiff "Titanic" sind sehr gefragt. Das zeigt jetzt …
"Titanic"-Brief für Rekordsumme versteigert
Neureuther und Gössner verraten: So erziehen wird unser Kind
Am 14. Oktober kam die erste Tochter der Ski-Asse Felix Neureuther und Miriam Gössner zur Welt. Nun spricht der 33-Jährige über die Erziehung der kleinen Mathilda - und …
Neureuther und Gössner verraten: So erziehen wird unser Kind
Elyas M'Barek: Chaos-Lehrer, Frauenschwarm und frecher Teddy
Beliebt im Kino und in den sozialen Netzwerken: Elyas M'Barek, der ab dieser Woche in „Fack ju Göhte 3“ zu sehen ist, gehört zurzeit zur ersten Riege der Schauspielstars …
Elyas M'Barek: Chaos-Lehrer, Frauenschwarm und frecher Teddy
„Chantal, heul leise!“: Fack Ju Göhte 3 feiert heute Weltpremiere
Fack Ju Göhte 3 mit Elyas M‘Barek startet am 26. Oktober in den Kinos. Am heutigen Sonntagabend ist Weltpremiere in München. Lesen Sie, warum Sandra Hüller für den Film …
„Chantal, heul leise!“: Fack Ju Göhte 3 feiert heute Weltpremiere

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion