Tödliche Messer-Attacke in Giesing: Mann gestorben

Tödliche Messer-Attacke in Giesing: Mann gestorben
+
Die Wunde am Hals des Freundes ist erschreckend groß.

Brutaler Überfall

Jennifer Rostock: Schock-Posting bei Facebook

  • schließen

Berlin - Ein Post, der die Fangemeinde schockiert: Jennifer Weist zeigt auf ihrer Facebook-Seite ein Foto vom aufgeschlitzten Hals eines Freundes. Wie kam es zu dem schrecklichen Vorfall?

Es sollte ein ausgelassener Partyabend mit Freunden werden. Jennifer Weist, Frontfrau der Rockband Jennifer Rostock, war im Partykiez Berlin-Friedrichshain unterwegs. Als die 28-Jährige den Nachtclub "Astra" mit einem Freund verlassen wollte, versuchten zwei kleine Jungs, ihre Brieftasche aus der Gürteltasche klauen. "Ich bemerkte es vorher, meine Begleitung schubste ihn weg und in dieser Bewegung riss einer der beiden meiner Begleitung seine Kette vom Hals", schreibt die Rocksängerin auf

Facebook

, wo sie den schrecklichen Vorfall schildert. 

Jennifer Weist.

Ihre Begleitung habe die Kette wieder holen wollen, doch da seien schon drei weitere Typen von der anderen Straßenseite gekommen. Dann ging alles ganz schnell: "Ich habe nach Hilfe gerufen, zwei Typen versuchten uns noch zu helfen, aber es war zu spät", schildert Jennifer die dramatische Situation. "Einer von ihnen zog ein Messer und verletzte meine Begleitung schwer am Hals. Alle Arterien waren freigelegt. Es fehlten nur noch ein paar Millimeter und er wäre direkt auf der Straße in meinen Armen gestorben." 

"Diese Wichser müssen gefasst werden!"

Jennifer Weist blieb unverletzt, doch der Schock sitzt tief. Völlig grundlos waren die Angreifer auf ihren Begleiter losgegangen und hatten ihn niedergestochen. Die Polizei suchte noch am selben Abend gemeinsam mit der Rocksängerin umliegende Gassen ab, um die Täter zu finden. Dabei stießen sie auf weitere Personen, die beklaut und verletzt worden waren. 

Jennifer richtet sich an ihre Fans mit dem Appell: "An alle Berliner und Urlauber Berlins: Auf der Revaler/Warschauer Straße ist eine große Bande unterwegs. Geht dort am besten, wenn es dunkel ist, nicht alleine lang." Die Leute seien wahnsinnig gefährlich und schreckten nicht davor zurück, für eine beschissene Kette zu töten, so die Sängerin. Sie selbst sei fassungslos und müsse das Ergebnis erstmal verarbeiten. Auf Facebook haben bereits über 50.000 Menschen den Post geteilt. Zum Schluss bittet Jennifer um weitere Mithilfe: "Gerne teilen! Diese Wichser müssen gefasst werden!"

ich war am samstag mit freunden im astra in friedrichshain. als ich mit einem freund nach hause gehen wollte, versuchten...

Posted by Jennifer Weist on Montag, 17. August 2015

sb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krach bei Prinz Harry und Meghan? Steckt eine Schwangerschaft dahinter   
Prinz Harry und Herzogin Meghan sind ein Traumpaar. Schon seit der Hochzeit wird gemunkelt, dass die 36-Jährige Meghan bereits schwanger sei. Nun gibt es neue Gerüchte …
Krach bei Prinz Harry und Meghan? Steckt eine Schwangerschaft dahinter   
Prinz Charles und Camilla machen Salisbury Mut
Die Bewohnen von Salisbury haben schwere Wochen hinter sich. Jetzt besuchten Prinz Charle sund camila die leidgeprüfte Stadt.
Prinz Charles und Camilla machen Salisbury Mut
John Legend postet Foto von Autofahrt - was seine Frau macht, lässt die Fans ausflippen
Mehr als eine Million Likes bekam John Legend (39) auf ein Foto mit seiner Frau im Auto. Auf den ersten Blick, ein ganz normales Bild. 
John Legend postet Foto von Autofahrt - was seine Frau macht, lässt die Fans ausflippen
Heidi Klum postet intimes Liebes-Selfie aus dem Bett
Heidi Klum schwebt gerade auf Wolke sieben! Aus ihrem Liebesglück machte die Topmodel-Mama lange ein Geheimnis. Nun lässt die 45-Jährige alle Hüllen fallen und postet …
Heidi Klum postet intimes Liebes-Selfie aus dem Bett

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.