+
Jimi Blue Ochsenknecht hat jetzt eine eigene Wohung.

WG statt "Hotel Mama"

Jimi Blue Ochsenknecht wird flügge

Berlin - Nach 23 Jahren hat Jimi Blue Ochsenknecht "Hotel Mama" verlassen. Der Sohn von Natascha und Uwe Ochsenknecht wohnt jetzt in einer Berliner WG. Seine Mama will er da nicht immer empfangen.

Jimi Blue Ochsenknecht (23) verabschiedet sich aus „Hotel Mama“. Er sei am Donnerstag bei seiner Mutter Natascha Ochsenknecht (50) ausgezogen, erzählte der Schauspieler („Die Wilden Kerle“) am Donnerstagabend am Rande einer Veranstaltung in Berlin. Er habe eine schöne Wohnung in Berlin gefunden und wohne dort jetzt mit zwei Kumpels zusammen.

Dort dürfe seine Mutter allerdings nicht einfach ein und aus gehen: Sie habe keinen Hausschlüssel. „Wenn, dann muss sie klingeln und ich kann vom Balkon runterschauen, wer da ist“, erzählte der Sohn von Uwe Ochsenknecht (59) lachend.

Vielleicht werde er dann auch mal nicht aufmachen - zum Beispiel, wenn gerade Besuch da sei. Eine feste Freundin habe er aber zurzeit nicht, sagte der 23-Jährige. Natascha und Uwe Ochsenknecht haben drei gemeinsame Kinder: Jimi Blue, den älteren Wilson Gonzalez und die jüngere Cheyenne Savannah. Das Paar trennte sich 2009.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Christa de Carouge, die bekannteste Modedesignerin der Schweiz, ist im Alter von 81 Jahren gestorben.
Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Wer beeinflusst wem im Internet? Für Schaupielerin Veronica Ferres ist die Privatsphäre tabu.
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Nina Agdal, Ex-Freundin von Hollywood-Superstar Leonardo di Caprio, bekam eine Absage von einem Modemagazin und reagierte darauf souverän.
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage
Auf dem Modemarkt tummeln sich immer mehr Jogginghosen, die mit weitem Schlabberlook und billigem Material nichts mehr zu tun haben. Stilexperten bleiben aber weiter …
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage

Kommentare