+
“Harry Potter“-Erfinderin J.K. Rowling

J.K. Rowling spendet zehn Millionen Pfund

London - “Harry Potter“-Erfinderin J.K. Rowling hat zehn Millionen Pfund (12,25 Millionen Euro) für eine Klinik zur Behandlung und Erforschung von Multipler Sklerose gespendet.

Rowling erklärte am Dienstag, die nach ihrer verstorbenen Mutter benannte Klinik solle auf dem Gebiet der regenerativen Neurologie zu einer der führenden weltweit werden. Die Anne Rowling Regenerative Neurology Clinic wird der Universität von Edinburgh in Schottland angeschlossen sein.

Die Universität teilte mit, Rowlings Spende sei die größte, die sie jemals erhalten habe. Die Mutter der Schriftstellerin war 1990 im Alter von 45 Jahren an Multipler Sklerose gestorben. Sie erlebte den gewaltigen Erfolg ihrer Tochter mit der Buchserie über den Zauberschüler Harry Potter nicht mehr.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Meditieren vor Monet - Trend zu Yoga im Museum
Ist das noch Yoga oder schon Kunst? Immer mehr Museen laden inzwischen Yogis in ihre Ausstellungsräume. Meditation vor Monet, Sonnengruß vor Dalí - macht das Sinn?
Meditieren vor Monet - Trend zu Yoga im Museum
Sharon Stone lacht bei Frage nach sexueller Belästigung
Ins Detail ging Sharon Stone nicht, ihre Reaktion auf die Frage nach sexueller Belästigung lässt aber eigentlich kaum einen Spielraum zu.
Sharon Stone lacht bei Frage nach sexueller Belästigung
Frage nach sexueller Belästigung: Sharon Stones Reaktion spricht Bände
„Ich habe alles gesehen“: Das ist Sharon Stones Antwort auf die Frage, ob sie schon einmal sexuell belästigt worden sei.
Frage nach sexueller Belästigung: Sharon Stones Reaktion spricht Bände
Timothée Chalamet spendet Gage aus Woody-Allen-Film
Oscar-Hoffnung Timothée Chalamet will nicht von seiner Rolle im neuen Woody-Allen-Film profitieren und die Gage spenden. Hintergrund sind Missbrauchsvorwürfe gegen den …
Timothée Chalamet spendet Gage aus Woody-Allen-Film

Kommentare