+
“Harry Potter“-Erfinderin J.K. Rowling

J.K. Rowling spendet zehn Millionen Pfund

London - “Harry Potter“-Erfinderin J.K. Rowling hat zehn Millionen Pfund (12,25 Millionen Euro) für eine Klinik zur Behandlung und Erforschung von Multipler Sklerose gespendet.

Rowling erklärte am Dienstag, die nach ihrer verstorbenen Mutter benannte Klinik solle auf dem Gebiet der regenerativen Neurologie zu einer der führenden weltweit werden. Die Anne Rowling Regenerative Neurology Clinic wird der Universität von Edinburgh in Schottland angeschlossen sein.

Die Universität teilte mit, Rowlings Spende sei die größte, die sie jemals erhalten habe. Die Mutter der Schriftstellerin war 1990 im Alter von 45 Jahren an Multipler Sklerose gestorben. Sie erlebte den gewaltigen Erfolg ihrer Tochter mit der Buchserie über den Zauberschüler Harry Potter nicht mehr.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Protest statt Oscar-Party: Filmstars machen gegen Trump mobil
Los Angeles - Im Ringen um einen Oscar sind sie Konkurrenten, ihre Ansichten zu Donald Trump eint sie aber: Mit mehreren Aktionen gehen Schauspieler und Regisseure die …
Protest statt Oscar-Party: Filmstars machen gegen Trump mobil
Donatella Versace als Frontfrau des Feminismus
Ihre Mode vereint feminine mit maskulinen Elementen, Klassisches und Sportliches. Donatella Versace ging es bei der Mailänder Modewoche aber nicht nur um Mode.
Donatella Versace als Frontfrau des Feminismus
Überleben im Felsen: Extremkünstler sucht Grenzerfahrung
Der Extremkünstler Abraham Poincheval lebte bereits in einem ausgestopften Bären und in einer Flasche. Nun ließ sich der Franzose in einem Pariser Museum in einen Felsen …
Überleben im Felsen: Extremkünstler sucht Grenzerfahrung
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
Die Textilkünstlerin Alraune hat eine Welt aus Stoff geschaffen: 70 lebensgroße Figuren, Torten, Würste, Blutflecken – alles aus Textil und Leder genäht. In einem …
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff

Kommentare