+
Joachim Llambi hat Markus Lanz verteidigt.

Nach Internet-Petition

Joachim Llambi verteidigt Markus Lanz

Frankfurt/Main - Joachim Llambi, strenger Juror in der RTL-Show „Let's Dance“, hat seinen in die Kritik geratenen TV-Kollegen Markus Lanz in Schutz genommen.

Markus Lanz habe weder in „Wetten dass..?“ noch in seiner ZDF-Talksendung etwas wirklich falsch gemacht, sagte der Joachim Llambi (49) am Sonntag dem Sender Hit Radio FFH. „Es ist eine Spirale, für die er nichts kann.“ Weder Lanz noch sonst jemand in der Medienbranche verdiene anonyme Online-Kritiker.

Eine Internet-Petition mit rund 230 000 Beteiligten hatte nach einem Lanz-Interview mit der Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht gegen die Talksendung mobilisiert. „Es ist eine Frechheit gegenüber Menschen, so mit ihnen umzugehen“, meinte Llambi.

Der frühere Frankfurter Börsenmakler und Turniertänzer, der Ende März auch in der siebten Staffel von „Let's Dance“ über andere richtet, findet Kritik aber sehr wichtig. „Sie muss konstruktiv sein, lösungsorientiert und gut begründet“, forderte er. Die Deutschen nörgelten gerne, täten sich aber „mit wirklicher Kritik schwer“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
New York - Zwei Mädchen hat sie bereits adoptiert, jetzt hat die US-Schauspielerin Katherine Heigl ihr erstes leibliches Kind bekommen, einen Jungen. 
"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
München - „Ich hoffe, du wirst glücklich mit einem Anderen.“ Das sind die letzten Worte von Harry G an die Deutsche Bahn. Damit verabschiedet er sich. Für immer. …
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn

Kommentare