Joanne K. Rowling baut ihr eigenes Hogwarts

"Harry Potter"-Autorin Joanne K. Rowling (42) lässt ihr Anwesen in Schottland zu einer Fantasielandschaft umgestalten. Das berichtet der "Mirror" in seiner Onlineausgabe.

Rowling, die zu den reichsten Frauen Großbritanniens gehört, erwarb Killechassie House, wo sie 2001 heiratete, für 1,9 Millionen Pfund (2,7 Millionen Euro). Um mehr Privatsphäre zu haben, kaufte sie später auch das Nachbargrundstück und eine angrenzende Farm. "Es ist zwar nicht ganz so groß wie Hogwarts, aber genau so geheimnisvoll", wird ein Anwohner zitiert. Die Schriftstellerin habe zum Beispiel ihren Pool mit kupfernen Kuppeln überdachen lassen. Weitere mysteriöse Bauwerke seien geplant, schreibt das Blatt, das sei von den öffentlichen Wegen, die Rowlings Grundstück durchziehen, deutlich zu sehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Taylor Swift spendet nach Sieg vor Gericht für guten Zweck
Kurz nach ihrem Sieg in einem Grapschprozess setzt US-Sängerin Taylor Swift ihr Versprechen um, Geld für Opfer sexueller Gewalt zu spenden.
Taylor Swift spendet nach Sieg vor Gericht für guten Zweck
Sarah und Pietro Lombardi: Sind die beiden wieder zusammen?
Selten wird es ruhig um Sarah Lombardi. Das Ex-DSDS-Sternchen sorgt nun mit einem scheinbar harmlosen Bild für Liebes-Spekulationen unter ihren Fans. Ist Sarah etwa …
Sarah und Pietro Lombardi: Sind die beiden wieder zusammen?
Naddel mit fieser Masche ausgeraubt - doch dann die Überraschung
Für Naddel (52) läuft es derzeit nicht besonders rosig. Erst die Schulden, dann eine Schockdiagnose. Jetzt wurde sie auf Mallorca auch noch Opfer von einem Taschendieb. 
Naddel mit fieser Masche ausgeraubt - doch dann die Überraschung
„Lütte“ Angelika Mann heiratet Partner
Die Sängerin Angelika Mann steht seit fast einem halben Jahrhundert auf der Bühne, auch als Kabarettistin, Schauspielerin und Moderatorin. Nun hat sie nach 18 Jahren …
„Lütte“ Angelika Mann heiratet Partner

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion