Joanne K. Rowling baut ihr eigenes Hogwarts

"Harry Potter"-Autorin Joanne K. Rowling (42) lässt ihr Anwesen in Schottland zu einer Fantasielandschaft umgestalten. Das berichtet der "Mirror" in seiner Onlineausgabe.

Rowling, die zu den reichsten Frauen Großbritanniens gehört, erwarb Killechassie House, wo sie 2001 heiratete, für 1,9 Millionen Pfund (2,7 Millionen Euro). Um mehr Privatsphäre zu haben, kaufte sie später auch das Nachbargrundstück und eine angrenzende Farm. "Es ist zwar nicht ganz so groß wie Hogwarts, aber genau so geheimnisvoll", wird ein Anwohner zitiert. Die Schriftstellerin habe zum Beispiel ihren Pool mit kupfernen Kuppeln überdachen lassen. Weitere mysteriöse Bauwerke seien geplant, schreibt das Blatt, das sei von den öffentlichen Wegen, die Rowlings Grundstück durchziehen, deutlich zu sehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Formel-1-Pilot Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Lewis Hamilton ist ein erfolgreicher Sportler. Er verfolgt aber auch die politischen Ereignisse und bekennt sich als Fan der deutschen Kanzlerin. Imponiert hat ihm vor …
Formel-1-Pilot Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion