+
Joaquin Phoenix zieht gen Westen. Foto: Kristin Callahan / Ace Pictures/ZUMA

Joaquin Phoenix liebäugelt mit Western-Rolle

Los Angeles (dpa) - US-Schauspieler Joaquin Phoenix (41, "Her", "Walk the Line") könnte mit dem französischen Star-Regisseur Jacques Audiard ("Der Geschmack von Rost und Knochen", "Dheepan") drehen.

Laut "Deadline.com" liebäugelt Phoenix mit einer Rolle in dem geplanten Western-Film "The Sisters Brothers" nach der Romanvorlage von Patrick DeWitt. Die Geschichte dreht sich um die Brüder Charlie und Eli Sisters, die in den Goldrauschjahren um 1850 in Oregon einem Goldgräber nachstellen, der ihren Boss beklaut haben soll. John C. Reilly (50, "Guardians of the Galaxy") ist bereits an Bord. Kürzlich war bekannt geworden, dass Phoenix in dem geplanten Filmdrama "Mary Magdalene" für die Rolle von Jesus im Gespräch ist.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare