+
Füllt Joel Kinnaman die Lücke, die Tom Hardy hinterlassen hat? Foto: Tal Cohen

Joel Kinnaman könnte in "Suicide Squad" einspringen

Los Angeles (dpa) - "Robocop"-Star Joel Kinnaman (35) soll möglicherweise als Anführer einer Schurkengang in "Suicide Squad" in Aktion treten.

Dem "Hollywood Reporter" zufolge steht der schwedische Schauspieler in ersten Verhandlungen mit dem Studio Warner Bros. für die Comic-Verfilmung. Tom Hardy (37, "The Drop - Bargeld") war im Januar von der Rolle abgesprungen. Fest steht bereits, dass Will Smith, Margot Robbie und Jared Leto für Regisseur David Ayer ("Herz aus Stahl") vor die Kamera treten werden.

Kinnaman würde die Bösewicht-Lead-Figur Rick Flagg spielen. Leto wird zum Joker, Smith zu Deadshot, ebenfalls ein Bösewicht aus dem Batman-Universum. "Suicide Squad" soll 2016 in die Kinos kommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik
Monaco - Viel Licht und viel Schatten: Davon war das Leben von Prinzessin Caroline geprägt. Während eine neue Generation des monegassischen Fürstenhauses ins Rampenlicht …
Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir
New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging es um eine reine …
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir
Sarah Lombardi packt aus: Schock-Geständnis unter Tränen
Köln - Sarah Lombardi packt aus: In einem langen Video macht sie unter Tränen gleich zwei Geständnisse, die ihre Fans schockieren dürften.
Sarah Lombardi packt aus: Schock-Geständnis unter Tränen
Justin Biebers Ferrari versteigert
Scottsdale - Justin Biebers (22) eisblauer Ferrari 458 Italia F1 hat einen neuen Besitzer. Der Sportwagen des kanadischen Popstars kam am Samstag bei einer Versteigerung …
Justin Biebers Ferrari versteigert

Kommentare