+
Jörg Pilawa trat beim Kugelstoßen für einen guten Zweck an.

Jörg Pilawa: Autowäsche mit Jauch & Co.

Offenburg - Für den guten Zweck macht sich Jörg Pilawa gern die Hände schmutzig. Für sein aktuelles Projekt würde sich der Moderator prominente Unterstützung wünschen.

ZDF-Moderator Jörg Pilawa („Rette die Million“) wünscht sich, dass sich mehr prominente Kollegen für gute Zwecke einspannen lassen. „Ich stelle mir vor, mit Thomas Gottschalk, Markus Lanz und Günther Jauch Autos zu waschen - um die Welthungerhilfe zu unterstützen“, sagte er am Freitag in Offenburg. Dort absolvierte er einen Kugelstoßwettbewerb. Er kam mit der Fünf-Kilo-Kugel auf etwa fünf Meter. Einer seiner Konkurrenten, der Silbermedaillengewinner im Kugelstoßen von London, David Storl, wuchtete sie auf 20 Meter.

Der sportliche Einsatz war der Auftakt der Aktion „Rent a Pilawa“. Der Moderator lässt sich in den kommenden Monaten von Unternehmen oder Organisationen „mieten“; der Erlös geht an die Spendenkampagne „1 Stunde gegen den Hunger“. Bei seinem nächsten Auftritt wird er in Hamburg Autos waschen. Dafür hätte er gerne noch ein paar Mitstreiter.

Grundsätzlich sei er bei der Aktion zu allen Schandtaten bereit. „Allerdings muss es schon ein bisschen spannend sein, und es muss mit Menschen zu tun haben“, sagte er. Den Auftrag, die Fenster eines Bürogebäudes zu putzen, habe er deshalb abgelehnt. „Da seh' ich ja niemanden.“

Die bedeutendsten Deutschen seit 1949

Die bedeutendsten Deutschen seit 1949

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Foto aufgetaucht: Ist Helene Fischer hier etwa hüllenlos?
Oha, dieses frisch aufgetauchte Foto dürfte die Fantasie von so manchem Helene-Fischer-Fan anregen: Der Schlagerstar zeigt sich beim Baden.
Foto aufgetaucht: Ist Helene Fischer hier etwa hüllenlos?
Tochter von Michael Schumacher erklärt Entscheidung
Am Rande einer Veranstaltung in München hat sich Gina Marie Schumacher, Tochter des Formel-1-Rekordweltmeisters, zu Wort gemeldet und über eine Entscheidung gesprochen. 
Tochter von Michael Schumacher erklärt Entscheidung
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"
Auch Hollywood-Star Salma Hayek war nach eigenen Angaben ein Opfer von Produzent Harvey Weinstein. Er habe sie vor Jahren zu sexuellen Handlungen drängen wollen. Jetzt …
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"
Morgan Spurlock: "Ich bin Teil des Problems"
Der bekannte US-Dokumentarfilmer Morgan Spurlock gibt sexuelle Übergriffe in der Vergangenheit zu und sagt: "Ich bin Teil des Problems." Aber er will auch Teil der …
Morgan Spurlock: "Ich bin Teil des Problems"

Kommentare