+
Schauspiel-Legende Johannes Heesters (107) bekommt auch in diesem Jahr einen Bambi.

Johannes Heesters bekommt einen Bambi

Wiesbaden - Johannes Heesters (107) bekommt auch in diesem Jahr einen Bambi. Er bekommt ihn allerdings nicht während der Gala, sondern außerhalb überreicht. Wer sich sonst noch über den Preis freuen darf:

Der begehrte Medienpreis solle ihm aber nicht während der Gala in Wiesbaden, sondern außerhalb überreicht werden, teilte die Bunte Entertainment Verlag GmbH auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa mit. Die Bambis werden am kommenden Donnerstag (10. November) in der hessischen Landeshauptstadt verliehen. Als Preisträger sind unter anderem die schrille Popsängerin Lady Gaga, der kanadische Teenie-Star Justin Bieber und Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt eingeladen.

Einzelheiten zur Preisverleihung an Heesters wurden zunächst nicht genannt. Der 108. Geburtstag des im holländischen Amersfoort geborenen Schauspielers und Sängers am 5. Dezember könne sich sehr gut eignen, um ihm die Auszeichnung zu überreichen, hieß es nur. Für Heesters wäre es der zehnte Bambi, den ersten erhielt er 1967. Damit hat der Charmeur und Grandseigneur der Operette allerdings noch nicht mit seinem toten Freund Heinz Rühmann (12 Bambis) gleichgezogen.

Liebe kennt keine Altersgrenze - Alte und Junge Partner

Liebe kennt keine Altersgrenze

Seit 90 Jahren steht Johannes “Jopie“ Heesters auf der Bühne. Bunte-Chefredakteurin Patricia Riekel hatte ihm im Jahr 2008 versprochen, ihm nunmehr jedes Jahr einen Bambi zu verleihen. Zur Begründung sagte sie damals: “Ich finde, dass Jopie Heesters einer unserer großen Helden ist.“

Der Bambi wird als traditionsreichster deutscher Medienpreis seit 1948 jährlich vom Burda-Verlag verliehen. Ausgezeichnet werden “Menschen mit Visionen und Kreativität, deren herausragende Erfolge und Leistungen sich im ablaufenden Jahr in den Medien widerspiegelten“. Der Jury gehören die Chefredakteure des Medienkonzerns an. In Wiesbaden findet die Gala zum zweiten Mal nach 1991 statt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prinz Harry gibt zu: „Ich wollte raus aus der königlichen Familie“
So offen hat bisher noch kein Angehöriger des Königshauses über das Thema gesprochen: Doch nun legte Prinz Harry in einem Interview ein überraschendes Geständnis ab.
Prinz Harry gibt zu: „Ich wollte raus aus der königlichen Familie“
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Es fehlte nur noch der rote Teppich: Berlin hat seinen beiden neuen Pandabären für den Zoo bei ihrer Ankunft aus China einen hochoffiziellen Empfang am Flughafen …
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Sie wollte nur einen Auftritt absolvieren. Aber Tilda Swinton enfindet sich immer wieder neu.
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden
Sein neuer Film läuft gerade in dne Kinos an. Pierre Richard glaubt an die Kraft des Lachens.
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden

Kommentare