+
Simone Rethel und Johannes Heesters.

Heesters' Witwe schließt Jopie-Buch aus

Berlin - Schauspielerin Simone Rethel behält ihr Leben an der Seite von Johannes Heesters für sich. Profit mit dem Tod von Heesters möchte sie nicht machen.

„Ich werde kein Buch über meinen Mann schreiben, das wird es von mir nie geben“, sagte die 63-Jährige der „B.Z.“ (Dienstagausgabe). „Das gehört nur uns.“ Heesters war an Heiligabend 2011 im Alter von 108 Jahren gestorben.

Rethel ist am Mittwoch (28. November, 19.25 Uhr) in der ZDF-Serie „Die Garmisch-Cops“ zu sehen und freut sich über die Arbeit. „Ich bin dankbar, dass mir die Hand gereicht wird“, sagte sie. Wieder zu drehen und auf der Bühne zu stehen, tue gut.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
So offen hat bisher noch kein Angehöriger des Königshauses über das Thema gesprochen: Doch nun legte Prinz Harry in einem Interview ein überraschendes Geständnis ab.
Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Es fehlte nur noch der rote Teppich: Berlin hat seinen beiden neuen Pandabären für den Zoo bei ihrer Ankunft aus China einen hochoffiziellen Empfang am Flughafen …
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Sie wollte nur einen Auftritt absolvieren. Aber Tilda Swinton enfindet sich immer wieder neu.
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden
Sein neuer Film läuft gerade in dne Kinos an. Pierre Richard glaubt an die Kraft des Lachens.
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden

Kommentare