+
John Cleese spielt einen Tyrannen.

"Monty Python"-Kult-Komiker

Schluss mit lustig: John Cleese gibt den Bösewicht

Los Angeles - Auch nach dem Ende der britischen Kult-Ulk-Truppe "Monty Python" war John Cleese (75) auf lustige Rollen festgelegt. Doch jetzt wird er zur Abwechslung einen Bösewicht spielen.

In dem Fantasyfilm "Albion: Rise Of The Danann" soll er in die Rolle des tyrannischen Herrschers von Albion schlüpfen, wie das Kinoportal "Deadline.com" berichtet. Seine amerikanische Kollegin Debra Messing (46, "The Women – Von großen und kleinen Affären") wird an seiner Seite zur Königin.

Die Story dreht sich um ein 12-jähriges Mädchen (Avery Rath), das von einem magischen Pferd in ein fernes Land getragen wird. Liam McIntyre (33, "The Legend of Hercules") und Stephen Dorff (41, "The Iceman") spielen ebenfalls mit. Die Nachwuchsregisseurin und Schauspielerin Castille Landon (23, "Ass Backwards - Die Schönsten sind wir") will noch in diesem Monat mit den Dreharbeiten beginnen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
In einem Interview hat Sängerin Kerstin Ott Details über ihre Hochzeit mit ihrer Freundin Karolina Köppen verraten. „Ein rauschendes Fest“, doch etwas fehlte.
Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
In den Niederlanden ist Radfahren schon lange hip. Dies gilt auch fürs Königshaus.
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Für die einen ist es der Herzschlag der Demokratie, für die anderen nur Glockengebimmel: Der Big Ben soll vier Jahre lang nicht schlagen. Das beschäftigt die höchsten …
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen
Wegen einer Attacke auf einen Fan während eines Konzerts in Leipzig soll Rapper Kollegah eine satte Geldstrafe in Höhe von 18.000 Euro zahlen.
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen

Kommentare