+
John Cleese. Foto: Tracey Nearmy

Frage der Form und Farbe

John Cleese liebt deutsche Würstchen und Spargel

Der Komiker will mit dem Vorurteil aufräumen, die deutsche Küche sei zu schwer. Er hat da andere Erfahrungen gemacht.

Berlin (dpa) - Schauspieler John Cleese (76, "Monty Python’s Flying Circus") hat sich als Liebhaber deutscher Spezialitäten zu erkennen gegeben.

"Weltweit gibt es einen weit verbreiteten Snobismus gegenüber der deutschen Küche, dass sie so schwer wäre. Aber sie ist toll, besonders der Spargel", sagte der Komiker der Deutschen Presse-Agentur. Er liebe auch Würstchen und stellte treffsicher fest: "Würstchen und Spargel - selbe Form, andere Farbe!"

Er könne auch ein paar Brocken Worte Deutsch sprechen, zum Beispiel: "Ich möchte jetzt etwas zu essen, bitte." Wenn er zwei Wochen in einem deutschsprachigen Land sei, dann kämen einige Sprachfähigkeiten wieder zurück, "aber ansonsten fallen mir die Worte nicht ein". Er würde gern einmal längere Zeit "in Hamburg, München oder auch Wien oder Zürich leben", bis er Deutsch "halbwegs vernünftig fließend" sprechen könne.

Cleese' offizielle Internetseite

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel mit fieser Masche ausgeraubt - doch dann die Überraschung
Für Naddel (52) läuft es derzeit nicht besonders rosig. Erst die Schulden, dann eine Schockdiagnose. Jetzt wurde sie auf Mallorca auch noch Opfer von einem Taschendieb. 
Naddel mit fieser Masche ausgeraubt - doch dann die Überraschung
„Lütte“ Angelika Mann heiratet Partner
Die Sängerin Angelika Mann steht seit fast einem halben Jahrhundert auf der Bühne, auch als Kabarettistin, Schauspielerin und Moderatorin. Nun hat sie nach 18 Jahren …
„Lütte“ Angelika Mann heiratet Partner
Erste Nominierungen stehen fest
Am 7. September wird der Deutsche Radiopreis verliehen. Rund drei Wochen vor der Verleihung des achten Deutschen Radiopreises stehen die ersten Nominierungen fest. 
Erste Nominierungen stehen fest
Nobelpreisträgerin Malala Yousafzai studiert in Oxford
Die renommierte Universität bestätigte jetzt die Zulassung der jungen Frau, die selbst nach einem Anschlag auf ihr Leben den Kampf für Kinder- und Frauenrechte nie …
Nobelpreisträgerin Malala Yousafzai studiert in Oxford

Kommentare