+
Der Schauspieler John Cleese. Foto: Jörg Carstensen

Wahrheiten

John Cleese machen unehrliche Politiker "fassungslos"

Der Brite John Cleese ist bekannt für seinen oft bissisgen Humor. Jetzt hat er sich allerdings mit einem ernsten Thema zu Wort gemeldet.

London (dpa) - Der britische Komiker John Cleese (76) hält viele politische Debatten heute für unehrlicher als früher.

"Es macht mich fassungslos. Einer stellt sich hin und sagt: Schwarz ist weiß, und rot ist blau, und grün ist braun. Und die Leute jubeln", sagte das frühere Mitglied der Komikergruppe "Monty Python" in einem Interview der "Süddeutschen Zeitung".

Mit Blick auf die USA fügte er an: "Die Republikaner wiederholen seit einigen Jahren Lügen so lange, bis sie sie selber glauben." Früher sei in der Politik weniger geschummelt worden: "Ich kann mich jedenfalls an intelligente Debatten erinnern. Muss lange her sein."

Cleese startet Ende Oktober zusammen mit seinem ehemaligen "Monty Python"-Kollegen Eric Idle eine Nordamerika-Tour. Vergangene Woche wurde ihm in Berlin der Medienpreis "Rose d'Or" für sein Lebenswerk verliehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Welche Kleidung muss in die Wäscherei?
Ein Soßenfleck auf dem Jackett oder auf der teuren Bluse? Dann sollte das gute Stück nicht vorschnell in der eigenen Waschmaschine landen. Manche Kleidungsstücke …
Welche Kleidung muss in die Wäscherei?
Jennifer Rostock schickt heiße Urlaubsgrüße - und die Fans drehen durch
„Jennifer Rostock“-Sängerin Jennifer Weist genießt derzeit eine Band-Pause und ihren Sommerurlaub in der Sonne. Mit heißen Urlaubsgrüßen entzückt sie ihre Fans.
Jennifer Rostock schickt heiße Urlaubsgrüße - und die Fans drehen durch
Udo Lindenberg gratuliert Otto zum 70.
"Otto ist ein Mann für heute, morgen und übermorgen." Sagt sein Freund und Kollege Udo Lindenberg.
Udo Lindenberg gratuliert Otto zum 70.
Erfolg für Xavier Naidoo in Antisemitismus-Prozess
Bei einer öffentlichen Veranstaltung in Bayern bezeichnete eine Referentin den Sänger Xavier Naidoo als Antisemiten. Der Musiker geht dagegen juristisch vor - und …
Erfolg für Xavier Naidoo in Antisemitismus-Prozess

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.