+
John Galliano ist zurück. London hat er sich für sein Comeback ausgesucht. Foto: Lucas Dolega

John Galliano feiert Comeback in London

London (dpa) - John Galliano, das Enfant terrible unter den Modeschöpfern, kehrt mit einer Schau in London auf den Laufsteg zurück.

Am Rande der Men's Fashion Week stellt der Designer an diesem Montag seine erste Kollektion für das Pariser Modehaus Maison Martin Margiela vor - allerdings für Damen. "Es ist eine sehr kleine, intime Schau", sagte eine Sprecherin der Mode-und PR-Agentur KCD der Deutschen Presse-Agentur.

Ein Sprecher des British Fashion Council bestätigte, dass die Margiela-Schau außerhalb des offiziellen Programms am Montagnachmittag gezeigt wird. Es ist die erste Soloschau für den Briten Galliano, der im vergangenen Sommer die kreative Leitung bei Margiela übernahm. Um Galliano war es still geworden, nachdem er 2011 wegen antisemitischer und rassistischer Entgleisungen seinen Job bei Dior verloren hatte.

Die Entscheidung des 54 Jahre alten Briten, seine Rückkehr in London zu feiern, ist in der Pariser Modewelt mit Verärgerung aufgenommen worden. Viele hätten es lieber gesehen, wenn Galliano damit bis zu den Pariser Haute-Couture-Schauen Ende Januar gewartet hätte.

Galliano ist eng mit London verbunden. Er studierte an der Designer-Schmiede Central Saint Martins und zählt Supermodel Kate Moss und "Vogue"-Chefin Anna Wintour zu seinen engsten Vertrauten. Der "Guardian" sprach von einer "reumütigen" Rückkehr. Der Kurznachrichtendienst Twitter schäumte über: "Der König ist zurück!", hieß es dort.

Twitter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Die Rapperin „Schwesta Ewa“ veröffentlichte ein Instagram-Live-Video, in dem sie endlich Klartext über die Vorwürfe der Zwangsprostitution spricht. Auch andere …
Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
Nur 21 Worte lang war die bissige Nachricht der Frau an Til Schweiger. Der Schauspieler hat sie öffentlich gemacht. Nun fordert die Saarländerin vor Gericht, dass der …
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Zum zehnten Mal hat Langenscheidt das "Jugendwort des Jahres" gekürt. Diesmal wählte die Jury einen Zweiteiler, den viele Jugendliche nutzen - und auch sicher der ein …
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los
Der Regisseur fühlt sich in seiner Heimatstadt tief verwurzelt. Er lasse sich gerne von anderen Städten inspirieren, im Moment von Los Angeles.
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los

Kommentare