+
Yoko Ono ist die Witwe des ermordeten John Lennon

Für John Lennon

Yoko Ono bringt Herren-Mode heraus

New York - Im Gedenken an den 1980 ermordeten Beatles-Star John Lennon hat dessen Witwe Yoko Ono eine Herren-Kollektion auf den Markt gebracht. Bei der Kleidung ist teilweise nicht mal der Po bedeckt.

Die eher unkonventionellen Anziehsachen - unter anderem durchsichtige Shirts und Hosen, bei denen der Po nicht mit Stoff bedeckt ist - seien bereits in Läden in New York und Los Angeles zu kaufen, berichteten US-Medien am Donnerstag. Geschäfte in London und Tokyo sollen folgen. Sie habe die Kollektion 1969 für John Lennon entworfen, sagte Ono. „Ich bin dazu inspiriert worden, weil mein Mann so großartig aussah. Es wäre schade gewesen, wenn wir keine Anziehsachen machen hätten können, die seinen sexy Körper betont hätten. Also habe ich diese Kollektion mit viel Liebe für seinen tollen Körper gemacht und ihm als Hochzeitsgeschenk gegeben.“

Forbes-Liste: Tote Stars als Topverdiener

Forbes-Liste: Tote Stars als Topverdiener

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gibt Stefan Raab sein Comeback?  
Stefan Raab hat sich 2015 von der TV-Bühne verabschiedet. Jetzt aber ist der Entertainer in München mal wieder aufgetaucht - und die große Show beherrscht er immer noch.
Gibt Stefan Raab sein Comeback?  
Prinz Harry tritt mit Freundin Meghan öffentlich auf - Meilenstein?
Prinz Harry (33) ist mit seiner Freundin Meghan Markle (36) gemeinsam öffentlich aufgetreten - allerdings saßen sie bei der Eröffnung der „Invictus Games“, einem …
Prinz Harry tritt mit Freundin Meghan öffentlich auf - Meilenstein?
Melania Trump trifft Prinz Harry
Die First Lady ist wegen der Invictus Games nach Kanada gekommen - ohne ihren Mann. Bei der Eröffnungsfeier saß sie neben Prinz Harry.
Melania Trump trifft Prinz Harry
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne

Kommentare