John Lennons FBI-Akte nach 25 Jahren geöffnet

- Los Angeles/New York - John Lennon war nach Erkenntnis der amerikanischen Bundespolizei FBI trotz seines politischen Engagements und seiner Nähe zu Kriegsgegnern kein Sicherheitsrisiko für die USA.

Das geht aus einer Akte hervor, die das FBI erst jetzt, nach 25 Jahren Rechtsstreit, zur Einsicht freigab. Der Historiker und Lennon-Biograf Jon Wiener berichtete der "Los Angeles Times", dass er sich von den angeblich brisanten Überwachungsdokumenten mehr erwartet hatte.

Die US-Bundespolizei hatte Lennon 1970 und 1971 überprüft. Damals waren die Beatles gerade auseinander gegangen. Lennon gab 1971 sein Album "Imagine" heraus und hielt sich überwiegend in den USA auf. Zwar enthalte die zehnseitige Akte neue Details über Lennons Beziehungen zu Linken und Antikriegsgruppen in London, schreibt die Zeitung unter Bezug auf Wieners Angaben. Doch nichts ließe erkennen, dass er mit seinen Beziehungen ein Risiko für das Land gewesen sei.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dwayne Johnson twittert stolz dieses Filmplakat - aber erntet nur Spott
Hollywood-Star Dwayne Johnson twitterte das Filmposter zu seinem neuen Blockbuster, der im Sommer in die Kinos kommt. Von seinen Fans gibt es dafür viel Spott.
Dwayne Johnson twittert stolz dieses Filmplakat - aber erntet nur Spott
Ernst August und Ekaterina von Hannover sind Eltern
Im letzten Sommer haben sie geheiratet. Jetzt freuen sich Ernst August von Hannover und seine Frau Ekaterina über die Geburt ihrer Tochter.
Ernst August und Ekaterina von Hannover sind Eltern
Bollywood-Superstar Sridevi Kapoor gestorben
Diva, Tänzerin, Superstar - Sridevi Kapoor gehörte zu den Großen des indischen Bollywood-Kinos. Ihr Leben gäbe selbst Stoff genug für einen Film. Die Schauspielerin …
Bollywood-Superstar Sridevi Kapoor gestorben
„Notting Hill“-Star überraschend mit 53 Jahren gestorben
Die britische Schauspielerin Emma Chambers ist tot. Wie ihr Agent mitteilte, starb sie im Alter von nur 53 Jahren.
„Notting Hill“-Star überraschend mit 53 Jahren gestorben

Kommentare