+
John Travolta machta aus Idina Menzel aus unerfindlichen Gründen Adele Dazeem.

Panne bei den Oscars

"Adele Dazeem": Travolta-Patzer sorgt für Spott

  • schließen

Los Angeles - Bei den diesjährigen Oscars verhackstückte US-Schauspieler John Travolta den Namen der Sängerin Idina Menzel. Für die Online-Welt ein gefundenes Fressen.

Nun gut, allzu vielen dürfte hierzulande der Name Idina Menzel auch nichts sagen. Dabei wurde die Musical-Darstellerin mit ihrem Lied "Let it go" schon Wochen vor der diesjährigen Oscar-Gala als Favoritin für die Kategorie "Bester Filmsong" gehandelt. Schwer zu merken oder auszusprechen ist der Name auch nicht gerade - und trotzdem legte Hollywood-Schauspieler John Travolta bei der Verleihung der goldenen Statuette einen "Versprecher" hin, der sich gewaschen hatte: Als er sie auf die Bühne bat, kündigte er die "talentierte und einzigartige" Idina Menzel mit einem völlig anders klingenden Fantasienamen an. Und die Welt fragte sich: Wer zum Teufel ist "Adele Dazeem"?

Wie es zu dem Hoppala kam, weiß keiner. An den Haaren des 60-Jährigen lag es jedenfalls nicht: Die waren zwar sichtlich brandneu, aber sie verdeckten Travoltas Blick auf den Teleprompter nicht, von dem er seinen kurzen Text ablas. Die zusammengekniffenen Augen des erstaunlich glattgesichtigen "Face/Off"-Stars legen eher nahe, dass er bei seiner mutmaßlichen Runderneuerung entweder auf das Augenlasern verzichtet hatte - oder noch mit dessen Nachwirkungen kämpfte.

Die Bilder der Oscar-Nacht 2014

Die Bilder der Oscar-Nacht 2014

Jedenfalls ließen Spott und Häme der Internet-Gemeinschaft nicht lange auf sich warten. So richtete das US-Online-Magazin Slate eine Seite ein, auf der jeder seinen eigenen Namen "travoltifizieren" kann, um zu sehen, wie ihn die "Saturday Night Fever"-Legende verhackstückt hätte. Ebenfalls kurz nach dem peinlichen Vorfall ging ein Twitter-Profil unter dem Namen "Adela Dazeem" online, auf dem munter Namens-Unsinn getrieben wird. Als kleine Retourkutsche wird hier Travolta als "Jorn Tromolto" gedankt.

Und natürlich twitterten die User ihre Fassungslosigkeit - und witzelten auf Teufel komm raus. Eine Fernsehshow, in der John Travolta versucht, Namen richtig auszusprechen, wäre an Dramatik nicht zu überbieten, mutmaßte etwa ein Nutzer des Kurznachrichtendienstes. "Erklärt bitte nochmal einer dem Travolta, wer Idina Menzel ist...", bat ein weiterer. "Du hattest doch nur diese eine Aufgabe, Travolta!", fluchte ein anderer. Und einer schrieb: "John Travolta hat gerade 'Adele Dazeem' vorgestellt, da fängt Idina Menzel an zu singen. Wie unhöflich von ihr!"

Die Interpretin der Power-Ballade aus dem Disney-Animationsfilm "Die Eiskönigin" wird das Missgeschick wohl gelassen hinnehmen. Sie ging am Ende des Abends tatsächlich mit der begehrten Trophäe nach Hause.

hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
New York - Zwei Mädchen hat sie bereits adoptiert, jetzt hat die US-Schauspielerin Katherine Heigl ihr erstes leibliches Kind bekommen, einen Jungen. 
"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
München - „Ich hoffe, du wirst glücklich mit einem Anderen.“ Das sind die letzten Worte von Harry G an die Deutsche Bahn. Damit verabschiedet er sich. Für immer. …
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn

Kommentare