+
Johnny Depp und Ashley Olsen sollen mehr als nur Freunde sein.

Johnny Depp: Affäre mit blutjunger Ashley Olsen?

Los Angeles - Noch ist Johnny Depp offiziell mit Vanessa Paradis zusammen. Nun soll der Schauspieler aber mit Ashley Olsen erwischt worden sein. Die Berichte der Augenzeugen klingen eindeutig.

Noch wurden die Trennungsgerüchte um Johnny Depp und Vanessa Paradis nicht bestätigt. Der Schauspieler soll sich jedoch schon anderweitig vergnügen. Das berichtet das Online-Portal intouchweekly.com.

Demnach soll sich Depp schon seit vergangenem Monat heimlich mit Ashley (25), einer der beiden Olsen-Zwillinge, treffen. Am 27. Februar sei der Hollywood-Pirat hastig aus einem Bürogebäude geschlüpft, welches mit dem Haus verbunden ist, in dem Ashley wohnt. "Es schien, als wolle er nicht gesehen werden", verriet ein Zeuge. Ein Mitarbeiter der Firma gab noch mehr Informationen heraus: "Unter den Angestellten ging eine E-Mail herum, die besagte, dass Johnny Depp unser Gebäude benutzt, um Paparazzi fernzuhalten."

Verliebt, verheiratet, geschieden, verloren: Das war das Jahr 2011 für die Promis

Verliebt, verheiratet, geschieden, verloren: Das war das Jahr 2011 für die Promis  

Diese Rechnung hat der Star offenbar allein gemacht. Rund 24 Stunden soll der 48-Jährige in der Wohnung der Schauspielerin verbracht haben. "Es war still in ihrem Appartement, so als ob nur die beiden da wären", steckte ein Insider intouchweekly.com. "Es sah nicht nach einem Besuch unter Freunden aus."

msa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Die Rapperin „Schwesta Ewa“ veröffentlichte ein Instagram-Live-Video, in dem sie endlich Klartext über die Vorwürfe der Zwangsprostitution spricht. Auch andere …
Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
Nur 21 Worte lang war die bissige Nachricht der Frau an Til Schweiger. Der Schauspieler hat sie öffentlich gemacht. Nun fordert die Saarländerin vor Gericht, dass der …
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Zum zehnten Mal hat Langenscheidt das "Jugendwort des Jahres" gekürt. Diesmal wählte die Jury einen Zweiteiler, den viele Jugendliche nutzen - und auch sicher der ein …
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los
Der Regisseur fühlt sich in seiner Heimatstadt tief verwurzelt. Er lasse sich gerne von anderen Städten inspirieren, im Moment von Los Angeles.
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los

Kommentare