+
Johnny Depp.

„Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“

Johnny Depp in „Harry Potter“-Spin-Off dabei

Los Angeles - Wer sich schon auf die Verfilmung der Fantasy-Reihe „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ von Harry Potter“-Autorin J. K. Rowling freut, hat jetzt einen Grund mehr.

Johnny Depp (53) wird in der geplanten Filmreihe „Fantastic Beasts And Where To Find Them“ (dt. Titel: „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“) mitspielen. Wie das US-Branchenblatt „Hollywood Reporter“ berichtet, hat Depp im ersten Teil der Fantasy-Reihe, die im November in die Kinos kommt, nur einen Cameo-Auftritt. In der für 2018 geplanten Fortsetzung soll er jedoch eine größere Rolle spielen. 

Oscar-Preisträger Eddie Redmayne (34, „Die Entdeckung der Unendlichkeit“) mimt in der Spin-Off-Serie von „Harry Potter“-Autorin Joanne K. Rowling die Hauptfigur Newt Scamander. Harry-Potter-Regisseur David Yates dreht die ersten beiden Folgen, es sind fünf Filme geplant. Depp war zuletzt mit „Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln“ auf der Leinwand.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Adoptiv-Tigermädchen Elsa wird ein Jahr alt
Das Leben des Tigerbabys Elsa hing am seidenen Faden, nachdem es von seiner Mutter nicht angenommen worden war. Menschliche Pflege in einer Wohnung ersetzte Mutterliebe. …
Adoptiv-Tigermädchen Elsa wird ein Jahr alt
Linkin Park: Gedenkstätte für verstorbenen Chester Bennington
Der Tod von Frontmann Chester Bennington hat die Bandmitglieder von Linkin Park und Fans erschüttert. Zu Ehren des Sängers soll es jetzt eine öffentliche Gedenkstätte …
Linkin Park: Gedenkstätte für verstorbenen Chester Bennington
Söhne von Diana verurteilen Verhalten von Paparazzi
Vot 20 jahren starb Lady Diana bei einem Verkehrsunfall. WElchen Anteil an dem Unglück hatten die Sensationsreporter der Boulevardpresse?
Söhne von Diana verurteilen Verhalten von Paparazzi
George Clooney und seine Frau Amal spenden eine Million Dollar
Nach den Ausschreitungen von Charlottesville wenden sich mehr und mehr Prominente in den USA gegen Rassismus und Gewalt. Damit wollen sie ein sichtbares Zeichen gegen …
George Clooney und seine Frau Amal spenden eine Million Dollar

Kommentare