+

Johnny Depp steht auf Tattoos

Toronto - Hollywoodstar Johnny Depp besitzt nach eigenen Angaben eine Leidenschaft für Tätowierungen. Er geht oft mit einem ehemaligen Gefängnisinsassen ins Tattoostudio.

Der 49-jährige Schauspieler hat sich vor kurzem gemeinsam mit einem Ex-Häftling, zu dessen Freilassung er beigetragen hatte, gleich mehrere Tattoos stechen lassen. Eines seiner Favoriten sei dabei eines, das der ehemalige Gefängnisinsasse Damien Echols entworfen habe, sagte Depp am Samstag in einem Interview der Nachrichtenagentur AP. Echols sagte, wenn er sich mit dem Schauspieler treffe, gingen sie häufig in ein Tattoostudio. Depp fügte hinzu, es gehe dabei darum, „den Moment zu zelebrieren“.

Echols wurde gemeinsam mit zwei weiteren Verdächtigen wegen Mordes an drei Jungen 1993 verurteilt und verbrachte bis zu seiner Freilassung 2011 18 Jahre im Gefängnis. Bis heute beteuern alle drei Männer ihre Unschuld. Der Fall um die sogenannten „West Memphis Three“ erregte die Aufmerksamkeit von zahlreichen Prominenten, darunter Depp, der die Verurteilten im Kampf um ihre Freilassung unterstützte. Der Fall ist Bestandteil des Dokumentarfilms „West of Memphis“, der am Samstag auf dem Filmfestival von Toronto Premiere feierte.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heimatgefühl im Winter, Fernweh im Sommer: Wohndeko-Trends
Auf Wohnmessen ist heute schon das zu sehen, was in einigen Monaten oder in einem Jahr im Trend liegen wird. Auf der Tendence geht es daher schon um den nächsten Sommer …
Heimatgefühl im Winter, Fernweh im Sommer: Wohndeko-Trends
Offenlegung: Muss Boris Becker jetzt die Hosen runter lassen?
Boris Becker soll pleite sein, ein Gericht in London erklärte ihn für bankrott. Ob das wirklich stimmt, muss die Tennis-Legende nun selbst erklären.
Offenlegung: Muss Boris Becker jetzt die Hosen runter lassen?
Victoria Swarovski: Erste Fotos aus den Traum-Flitterwochen
Erst am Samstag hatte Victoria Swarovski den schönsten Tag ihres Lebens: Die 23-Jährige heiratete ihren langjährigen Freund Werner Mürz.
Victoria Swarovski: Erste Fotos aus den Traum-Flitterwochen
König Willem-Alexander und Máxima bei Papst Franziskus
Das niederländische Königspaar hält sich zu einem mehrtägigen Staatsbesuch in Italien auf. In Rom kam es dabei zu einem Wiedersehen mit dem Papst.
König Willem-Alexander und Máxima bei Papst Franziskus

Kommentare