+
Johnny Depp

Johnny Depp will Kinder vor Schauspielerei bewahren

München - Johnny Depp (46), Schauspieler mit eigener Insel, will seine Kinder vor dem eigenen Beruf bewahren. Zwar liebten es die beiden, wenn er ihnen seine wechselnden Rollen vorspiele.

“Ich hoffe aber trotzdem nicht, dass Lily-Rose und Jack auch mal Schauspieler werden wollen - davor habe ich die größte Angst“, sagte Depp dem Magazin “Joy“. Er führe gern ein “ganz normales Leben“ und habe sich deshalb nach den “Fluch der Karibik“-Filmen auf die Bahamas-Insel zurückgezogen: “Mir wurde der gigantische Presserummel einfach zu viel“, meinte der 46-Jährige.

Leinwand-Kollegen wie Angelina Joly und Brad Pitt gingen damit lockerer um: “Ich weiß nicht, wie Angelina und Brad das schaffen. Die Insel ist purer Luxus, weil wir völlig alleine dort sind - unsere perfekte Zufluchtsstätte.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trennungsgerüchte um "Bauer sucht Frau"-Traumpaar! Das sagt Gerald
Was ist dran an den Trennungsgerüchten um das "Bauer sucht Frau"-Traumpaar? Ein zweideutiger Facebook-Post von Anna ließ die Fans bangen. Jetzt klärt Gerald auf.
Trennungsgerüchte um "Bauer sucht Frau"-Traumpaar! Das sagt Gerald
Ganz schön gewagt, Lena! So tief lässt sie bei der Berlinale blicken
Eigentlich wollte sich Lena Meyer-Landrut ja eine Auszeit gönnen.  Noch im November sagte ihre Tour ab und wollte sich zurückziehen. Nun meldete sie sich nun zurück. Und …
Ganz schön gewagt, Lena! So tief lässt sie bei der Berlinale blicken
Erschreckende Bilder aufgetaucht: Ist Schauspieler Sylvester Stallone gestorben?
Derzeit kursieren einige Bilder im Netz: Einige User hatten in den sozialen Netzwerken vermeldet, dass der berühmte „Rocky“-Schauspieler Sylvester Stallone gestorben …
Erschreckende Bilder aufgetaucht: Ist Schauspieler Sylvester Stallone gestorben?
Kritik an "Germany's next Topmodel" nimmt zu
Hashtag gegen Heidi: Mit dem Schlagwort #NotHeidisGirl protestieren im Netz zahlreiche junge Frauen gegen "Germany's next Topmodel". Experten sagen, die Kritik an der …
Kritik an "Germany's next Topmodel" nimmt zu

Kommentare