+
Joschka Fischer

Joschka Fischer zwischen Bob Dylan und Ernst Mosch

Berlin - Joschka Fischer (63) zählt sowohl Bob Dylan als auch Ernst Mosch zum Soundtrack seines Lebens.

Für die TV-Sendung “Tonspur“, die am späten Samstagabend im 3sat-Programm stand, wählte der frühere Außenminister acht Lieder aus, die in seinem Leben eine wichtige Rolle spielten. Zu den Musikstücken gehören Bob Dylans “Blowin' In The Wind“ und “Macht kaputt, was euch kaputt macht“ von Ton Steine Scherben, aber auch Ernst Moschs “Egerland, Heimatland“ und Freddy Quinns “Seemann, lass das Träumen“. Als einziges klassisches Stück wählte er das Klavierkonzert Nr. 12 von Mozart.

Fischer, der Sohn eines Metzgers, war in den 70er Jahren in der Spontiszene aktiv und ging später zu den Grünen. Für sie war er erst Umweltminister in Hessen und später Fraktionssprecher im Bundestag. Von 1998 bis 2005 war er unter Kanzler Gerhard Schröder (SPD) Außenminister. Heute arbeitet er als Berater und Dozent.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spekulationen in Südafrika über Charlize Therons neuen Ring
Oscar-Preisträgerin Charlize Theron (42) hat in ihrer südafrikanischen Heimat Medien-Spekulationen über einen möglichen neuen Mann an ihrer Seite ausgelöst.
Spekulationen in Südafrika über Charlize Therons neuen Ring
Diane Keaton hat in Beziehungen nicht geglänzt
Die Chemie muss stimmen in der Liebe. Diane Keaton hat da so ihre Erfahrungen gemacht.
Diane Keaton hat in Beziehungen nicht geglänzt
Barfußläufer erreicht Kloster Einsiedeln
Wie sehen Füße nach einem Gewaltmarsch von 2100 Kilometer aus, barfuß? "Dünnhäutig", sagt Barfußläufer Aldo Berti. Er ist im Kloster Einsiedeln und holt sich dort …
Barfußläufer erreicht Kloster Einsiedeln
Dietmar Bär würde gerne auf einem Weingut arbeiten
Im Wein liegt die Wahrheit. Dies weiß auch Schauspieler Dietmar Bär.
Dietmar Bär würde gerne auf einem Weingut arbeiten

Kommentare