+
Joseph Fiennes (re.) soll Michael Jackson verkörpern - eine Entscheidung, die bei Vielen Kopfschütteln auslöst. 

Verwunderung nach Casting-Entscheidung

Joseph Fiennes spielt Michael Jackson - Shitstorm im Netz

London - Der britische Schauspieler Joseph Fiennes (45, „Shakespeare in Love“) ist überrascht, dass er in einem Fernsehfilm Superstar Michael Jackson spielen soll.

„Ich bin ein weißer, bürgerlicher Typ aus London. Ich war so geschockt, wie viele andere auch“, sagte Fiennes am Mittwoch (Ortszeit) in der US-Sendung „Entertainment Tonight“. Fans des 2009 gestorbenen Sängers Jackson hatten kritisiert, dass ein weißer Schauspieler den Afro-Amerikaner spielen soll. Fiennes entgegnete, die Hautfarbe des Musikers sei durch dessen Pigmentstörung seiner eigenen ähnlich.

Der Film „Elizabeth, Michael und Marlon“ wird vom britischen Sender Sky Arts ausgestrahlt und basiert auf einer Legende, die das Magazin „Vanity Fair“ 2011 in die Welt gesetzt hatte. Demnach seien die Superstars Elizabeth Taylor, Michael Jackson und Marlon Brando am 11. September 2001 gemeinsam in einem Mietwagen unterwegs gewesen, weil nach den Terrorattacken kein Flug aus New York möglich war.

„Das Zusammenspiel der drei ist lustig und voller Pathos“, sagte Fiennes. „Es ist eine leichte Komödie, in keiner Weise bösartig, sondern eher liebenswert.“ Die britische Zeitung „Guardian“ hatte am Dienstag über den Film berichtet. Ein Ausstrahlungstermin wurde zunächst nicht bekannt.

Im Netz brach nach der Ankündigung, dass Fiennes die Rolle von Jackson übernehmen sollte, ein Sturm der Empörung los.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Designerin Lena Hoschek mag es knallig
Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
ESC-Vorentscheid: Kandidat zieht sich zurück
Kandidatenwechsel vor dem nationalen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest: Gegen einen Sänger aus Dortmund wurde Anklage erhoben.
ESC-Vorentscheid: Kandidat zieht sich zurück
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
München - „Ich hoffe, du wirst glücklich mit einem Anderen.“ Das sind die letzten Worte von Harry G an die Deutsche Bahn. Damit verabschiedet er sich. Für immer. …
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn

Kommentare